Warum keine echten Freunde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Haha, ich weiß nicht, ob ich jetzt was schreiben soll, weil ich 16 bin, aber gut; ist's vllt. schon wert um deine Vorurteile zu durchbrechen.

Ich habe im Moment auch keine Freunde, denen ich mich bedingungslos anvertraue - relativ viele meiner Freunde sind Mädchen und die reden leider gerne untereinander. Wenn ich unten im Schulhaus loslaufe und einer sage ich hätte eine Freistunde komme ich im ersten Stock an und die wissen schon Bescheid xD

Die Frage ist: Sind dir diese Art von Freunde wichtig? Da du das hier schreibst nehme ich an ja.
Ich denke häufig findet man keine echten Freunde, weil es einfach zu viele Menschen drumherum sind. Wenn ich jemanden im Kaffee treffe, kenne ich niemanden aus seinem Freundeskreis und er niemanden aus meinem. Das macht mich ihm/ihr gegenüber sicherer, weil ich kann ihr erzählen, was ich will und ich weiß keiner wird es erfahren.
Bei guten Freunden innerhalb des gleichen Freundeskreises mag das zwar auch klappen, aber es ist deutlich schwieriger dort überhaupt dieses "Level" des Vertrauens zu erreichen.

Geheimnisse sind schnell ausgeplaudert, wenn man Person X erzählt man mag Y und X gerne mehr mit Z zu tun hätte. X erzählt dann Z, dass du Y liebst, um mit ihr ein interessantes Gesprächsthema zu haben und ihr zu zeigen, dass sie (X) ihr (Z) vertraut. Z macht dann das gleiche. Schwierig ist das ganze halt nur, weil du auch Z kennst.
Die einfache Lösung ist also zu probieren andere Leute kennenzulernen und diese einzeln kennenzulernen. Raus aus der Gruppendynamik!

Der schwierigere Weg ist es zu probieren aus deinem bestehendem Freundeskreis Leute zu diesem Vertrauen zu bewegen. Du kannst das ja auch nicht bei allen deiner Freunde erreichen - dieses Vertrauen ist etwas einzigartiges.

Vielleicht sind das aber auch einfach Freunde, die nicht die Freunde sind, die du dir wünscht, was wieder dafür sprechen würde sich noch nach anderen Freunden umzusehen. Muss ich auch noch mal machen :D

Lg, LordZnarf


PS: Wenn sie über dich lästern - Tschüss, ich wäre schon längst weg! Ich weiß zwar nicht wie schlimm, aber lästern sorgt häufig für mehr Selbstwertkomplexe als keine Freunde ;)

Du solltest dir einen neuen Freundeskreis suchen und dabei darauf achten, dass du am Anfang nicht um viel in die Beziehungen investierst. Sonst arbeitest du dich auf. 

Man sollte sowas als 'freund/freundin' nicht machen, deshalb würde ich an deiner stelle abstand zu ihnen nehmen, weil sie dir nicht gut tuen. Ich hatte am anfang auch viele 'freunde' und als sie dann gemerkt haben wie ich wirklich bin, haben sie mich immer alleine gelassen. Irgendwann hatte ich nur noch 1-3 und habe dann gemerkt, dass das die richtigen sind.

Deshalb ...
1.Abstand halten
2. neue leute kennen lernen und vielleicht wird die person eine wahre freundin

Sie nutzen dich aus ... Entweder du findest dich damit ab und begibst dich auf das gleiche lächerliche, armselige Niveau oder du suchst dir neue Freunde. Freunde sind nicht die, die man am meisten sieht oder mit denen man am meisten Kontakt hat, sondern die einem wirklich wichtig sind. Ich hatte in meiner Schulzeit lange Zeit eine Freundin, ich habe sie geliebt ohne irgendein sexuelles Interesse zu haben (vermutlich weil ich schlau genug war zu wissen, dass eh nie was laufen wird). Jedenfalls war die Freundschaft recht einseitig, das fand ich echt belastend auch wenn ich es nicht gezeigt habe.

Was soll ich jetzt sagen? würde ja gerne helfen aber wie denn?

Es gibt immer eine nicht verwandte Person die dich mag!

Was möchtest Du wissen?