Warum ist Rainbow Six Siege so ein schweres Spiel?

2 Antworten

R6 ist nur schwer für Leute ohne Skill. Kappa.

  • Es ist bald 4 Jahre draußen und es gibt Leute, die in der Zeit nichts anderes gemacht haben
  • Es gibt kein Glück im Spiel (bis auf die Hitreg lol)
  • Durch die Zerstörungen muss man die Maps sehr gut kennen
  • Es erfordert Geduld und viele kommen damit nicht klar
  • Wenn es aber zum Gefecht kommt, dann sind sie oft in dem Bruchteil einer Sekunde entschieden durch 1-Shot Headshots
  • Langsam wird es auch schwierig, alle Operator zu kennen
  • Die Waffen haben tatsächlich Rückstoß
  • Man muss sich sehr gut mit dem Team koordinieren können
  • Konsole: Kein Aim-Assist
Woher ich das weiß:Hobby – Ash Jäger Main

ich zock auf pc und übe zurzeit terroristhunt auf schwer... und ja.. viel übung fehlt noch

0
@xXMNMXx

Ok 1v1 me biatch. Uplay: AlphaKek.ESLR

T-Hunt auf schwer ist aber alleine auch nicht zu schaffen, das geht selbst den Pros so.

1
@xXMNMXx

Vergiss Terroristhunt... Die KI verhält sich andees als Spieler.... Das einzigste was du bei Terroristhunt üben kannst, ist dein Headshot aim... Ich nenne es Overspeed Training.... Du rennst einfach durch die Map (Ich empfehle dabei Terroristenjagd - klassisch auf Präsidenten Flugzeug) und versuche ohne Taktisches Denken, wirklich nur durch das Pushen möglichst viele Headshots zu machen... Dabei stirbt man eigentlich immer, aber das Taktische, sollte man in Casual oder Unranked üben....

Anders ergibt es keinen Sinn...

0

Hallo xXMNMXx

das ist übrungssache, ich zock R6 auf PC sowie auf PS4 auf PS4 aber Regelmäßig.

um so öfter das spielst um so besser wirst du =)

Am besten zockst du zockst mit 4Freunden. die das spiel länger zocken.

Die können dir dann ein paar Tipps geben. So war es aus meiner Erfahrung her so

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?