Warum ist Espresso eigentlich so teuer in Deutschland?

4 Antworten

Das liegt daran, weil wir Deutschen ganz einfach zahlen was verlangt wird.. Würde man in Italien 2,50 € für einen Espresso verlangen, kämen Tomaten geflogen. Selbst auf italienischen Flughäfen zahlt man selten mehr als 1.-30€ für einen Espresso, den man im Stehen trinkt. Genauso verhält es sich mit den Preisen bei Speiseeis. Hier in Deutschland verlangen einige Italiener schon 1,50 € für ein Bällchen Eis. Das würde in Italien niemand bezahlen. Man kann diesem Preiswucher nur dann entgehen, wenn man eben hier bei uns keinen Espresso oder Eis kauft. Solange aber die Geldquelle für die Italiener bei uns sprudelt, nehmen die das auch gerne an. Fahr mal in die Dolomiten, wo die meisten Eisdielenbesitzer in Deutschland herkommen und schau dir mal an, welche Häuser die da bauen, wird dir recht schnell klar, wieviel die bei uns verdienen.

So lange der Preis von hinreichend vielen Leuten bezahlt wird, wird es dabei bleiben.

Auf dem "Markt" bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Und wenn Du mal über einen "richtigen" Markt gehst, wirst Du sehen, wie um Preise gefeilscht wird. Wenn der Kunde nicht bereit ist, den Preis des Händlers zu zahlen, und wenn der Händler nicht bereit ist, dem Kunden die Ware für den Preis zu überlassen, kommt es nicht zum Geschäft. Und das wollen schließlich beide: Händler und Kunde.

Natürlich muß in Deinem Espresso-Beispiel der Wirt auch noch kalkulieren, was er sonst noch für Kosten hat: Miete, Personal, weitere Sachkosten usw.

Das liegt am Sozialismus in Italien:
Preis-Besonderheiten in Italien
Preis al banco:
In Italien legt die jeweilige Kommune den Maximalpreis eines Espresso an der Bar (al banco – also im Stehen am Tresen) fest. Dieser beträgt in ganz Italien maximal einen Euro.
Zitat aus der Wikipedia!
In Deutschland herrschen Marktpreise und was gezahlt wird, wird genommen.

Ein Kaffee oder Espresso kostet in der Herstellung etwa 4 Cent. Weil wir dämlich genug sind, dafür bis zum 100fachen zu zahlen, schiessen momentan Kaffeebuden wie Pilze aus dem Boden.

Was möchtest Du wissen?