Warum ist eigentlich der Genitiv von "Jesus" : 'Jesu'?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann auch einen deutschen Genitiv bilden mit dem Namen Jesus. Üblicher ist es, den lateinischen Genitiv zu verwenden, weil Latein lange Zeit die Kirchensprache war. Es hat sich einfach so eingebürgert, "Jesu Leiden" zu sagen, statt "Jesus' Leiden". Dasselbe gilt übrigens auch von Maria. Man sagt auch "Mariä Empfängnis". Gruß, q.

Danke für die Antwort, auf die Idee mit Latein hätte ich auch kommen können ;)

0
@evoke

Auch heute ist die Kirchensprache Latein, im alten überlieferten Ritus. Nur die Modernisten haben die jeweilige Landessprache eingeführt, mit dem II. Vatikanum.

0
@CaptainPommes

Tschä, ich bin kein Modernist sondern Protestant. Aber sicher freuen sich die Modernisten, daß es auch Traditionalisten gibt. Gruß, q.

0

Es ist tatsächlich eine Mischung aus dem Griechischen und dem Lateinischen. Der Nominativ ist latein (griechisch wäre der Nom auf os), der Genitiv ist griechisch (o-Dekl.), der Dativ stammt aus der lateinischen u-Deklination (vgl. cornus bzw. manus). Der Akkusativ un der Vokativ sind ebenso latein. Warum allerdings die Deklinationen so durcheinander gehen, ist eine gute Frage. Es kann sein, dass es daran liegt, dass zu der Zeit als die Kirche entstand im Osten griechisch und im Westen latein gesprochen worden ist. Latein ist ja sowieso nicht mehr als Altgriechisch in einfach :) (Wer beide Sprachen lernen durfte, wird mir Recht geben).

"Jesu" ist der griechische Genetiv von Jesus. Denn Jesus ist ein griechischer Name. (Das NT ist ja in Griechisch verfasst, 50 - 120 nChr. Hebräisch, also in seiner eigenen Sprache, hieß er Jehoshua. Und erst im Mittelalter hat man das Alte und das Neue Testament ins Lateinische übersetzt) Man hat also nur aus Pietät den griechischen Genetiv gelassen. Denn genauso wie bei anderen Namen, die auf s enden - Thomas' Mütze... Andreas' Tasche - könnten wir auch hier bei Jesus den Genetiv im Deutschen mit einem Apostroph bilden. Es wäre korrekt: Jesus' Handlungen waren vorbildlich.

Warum schreibt man "Ingenieurwesen" und nicht "Ingenieurswesen"?

Theoretisch kommt das Wort ja vom "Wesen des Ingenieurs", also Genitiv, wie auch bei "Martinshorn" oder "Lebensraum".

...zur Frage

Wann verwendet man "wurden", wann "worden"?

Oder ist es dasselbe??

...zur Frage

Warum wählte Jesus nur 12 Apostel aus?

Hallo Community,

weiß jemand von Euch, warum Jesus nur 12 Apostel auswählte? Hatte das irgendeine Bedeutung oder waren es einfach nur 12 willkürlich gewählte Personen? Und was war mit Paulus, war er schon vor seiner "Wahl" zum Apostel eher skeptisch gegenüber den (angeblichen) Taten Jesu?

Mit freundlichen Grüßen, Ravera

...zur Frage

Wer war Judas, ich meine den Schreiber des Bibelbuch Judas?

In der Einheitsübersetzung ist Judas 1,1 so übersetzt.

1 Judas, Knecht Jesu Christi, Bruder des Jakobus, an die Berufenen, die von Gott, dem Vater, geliebt und für Jesus Christus bestimmt und bewahrt sind. (Jak 1,1)

In Luckas 6,12 heist es Im Verlauf dieser Tage ging er hinaus auf den Berg, um zu beten, und er verbrachte die ganze Nacht im Gebet zu Gott. 13 Als es aber Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und wählte aus ihnen zwölf aus, denen er auch den Namen „Apostel“ gab: 14 Sịmon, dem er auch den Namen Petrus gab, und Andreas, seinen Bruder, und Jakobus und Johạnnes und Philịppus und Bartholomạ̈us 15 und Matthạ̈us und Thomas und Jakobus, [den Sohn] des Alphạ̈us, und Sịmon, welcher „der Eiferer“ genannt wird, 16 und Judas, [den Sohn] des Jakobus, und Judas Iskạriot, der zum Verräter wurde. ...................................................................................................................................................... In Lukas 6, 16 ist von zwei Aposteln die Rede, ist einer der Schreiber des Judas Brief oder der Bruder einem der zwei Jakobus Apostelstrong text

...zur Frage

Warum heißt Jesu beiden den Christen Jesus Christus

Hallo Leute mal ne Frage warum heißt Jesus bei den Christen Jesus Christus Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Warum sehen Juden Mohammed oder Jesus nicht als Propheten an?

Also soweit ich weiß lehnen Juden die Göttlichleit von Jesu ab (Was auch normal ist). Aber warum lehnen sie die Prophetenschaft von Jesu ab? Die Juden haben ja nach Moses einige Propheten gehabt (Johannes der Täufer, Jesaja...) aber warum haben sie die Prophetenschaft von Jesus und Mohammed abgelehnt? Der letzte Prophet von den Juden meinte ja nie er sei der letzte ... Warten Juden immernoch auf einen Propheten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?