Warum heißen die Schachbauern auf englisch pawn und nicht farmer?

8 Antworten

Im Französischen heißen sie "pions"; und "pawns" ist im Grund das gleiche Wort, das über das normannische Französisch Einzug in die englische Sprache gehalten hatte. Im Lateinischen war der "pedo" ein Fußsoldat, was eigentlich noch besser passt als der deutsche Begriff "Bauer" (was hat ein Bauer in einem Kriegsspiel verloren?).

Französische Begriffe sind im Englischen sehr häufig, auch wenn man sie heute oft nicht mehr auf den ersten Blick erkennt. Das Schachspiel kam über Spanien nach Europa (siehe "spanische Eröffnung", Ruy Lopez), und die Richtung Spanien - Frankreich - England passt dazu. 

"Farmer" klingt natürlich lustig, und bei uns im Schachverein waren Sätze wie "Ich hab jetzt einen Landwirt mehr!" verbreitet. :) In Frankreich habe ich auch schon gespielt (aber nicht oft). Im Endspiel war mein Motto "auf die Dauer hilft nur Bauer".

Läufer heißt auch im Englischen Bishop, Turm Rook und Springer Knight. Das sind halt die verschiedenen Interpretationen von den Figuren.

"Bishop" (Bischof) und "knight" (Ritter) sind recht leicht nachvollziehbar. "Rook" ist etwas exotischer, das Schachspiel ist ja nordindischen oder persischen Ursprungs, und der Rook ist ein Bezug auf den Sagenvogel Ruch (Roch) aus der persischen Mythologie.

(daher auch "Roch-ade")

 

0

Englisch pawn kommt über ein paar Zwischenstufen von lateinisch pedo ‘Fußsoldat’ (das wiederum von pes ‘Fuß’), weil es im Krieg viele davon gibt (und ihr Verlust nicht besonders schmerzt).

Im Mittelalter waren die Fußsoldaten oft leibeigene Bauern. In manchen Sprachen (z.B. spanisch peon) bezeichnet der Nachfahr von lat. pedo daher Bauern, und im Deutschen wird die Schachfigur dann eben auch „Bauer“ genannt.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

"Pawn" leitet sich von einem altenglischen Wort ab, welches "Fußgänger, Fußsoldat" (also: sehr einfacher Mensch) bedeutet, aber letztlich aus dme Latensichen udn Altfranzösischen stammt.

Ein FARMER dagegen ist jemand, der recht VIEL Land besitzt und deshalb nicht arm ist. Arme Bauern und Kleinbauern heißen im Englischen z.B. "peasant" (ein Wort, das auch abwertend "Tölpel" bedeutet). Aber "peasant" hat sich aus irgendwelchen Gründen im Schach eben NICHT durchgesetzt.

Was sind Bauern, Bauern waren früher Leibeigene des Königs.

Also währe Farmer der Falsche Begriff. Farmer sind ja meist Eigenständig, aber zumindest sind es keine Leibeigenen mehr

Was möchtest Du wissen?