Warum hat Legolas Grima getötet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, zuerst einmal weil es so im Drehbuch steht.
In Tolkiens Version spielt diese Szene im Auenland und nicht Legolas sondern einige Hobbits erschießen Grima.

Aber deine Erinnerung an den Film scheinen nicht mehr ganz frisch zu sein. Sicher bittet Theoden Grima zunächst sich von Saruman loszusagen und vom Turm zu kommen. Aber Legolas schieß quasi im Affekt auf ihn. Von Gandalf geht ja die Botschaft aus, 'wir wollen ihn nicht töten'. Legolas Pfeil auf Grima kann also mit der Absicht verschossen worden sein, Grima daran zu hindern weiter auf Saruman einzustechen.

Grima hat ihnen also nicht wirklich geholfen, da Gimli zwar dafür ist, und Legolas auch bereit Saruman zu töten, aber Gandalf das ja entschieden ablehnt, und er ist nun mal der Anfrührer.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit ca. 10 Jahren in der Deutschen Tolkien Gesellschaft

Ganz einfach: Sie wollten Sarumans Tod nicht, weil sie Gerechtigkeit wollen und nicht genauso schlimm und mordend sein wollten wie ihre Feinde. Diese Philosophie gibt es ja in vielen Filmen.

Und als Grima Saruman angriff, wollte Legolas Saruman beschützen, da dieser zwar bestraft, aber nicht getötet werden sollte.

Also, soweit ich das in Erinnerung habe, will Saruman Gandalf noch etwas sagen, dass für die Gefährten von Nutzen sein kann.
Weil Grima jedoch von Saruman beschimpft wird, will er ihn erstechen, -jedoch bevor dieser sagen konnte, was Gandalf wissen wollte. Um Sarumans Tod zu verhindern (und die Information zu bewahren), schießt Legolas also auf ihn.

Was möchtest Du wissen?