Warum haben so viele Menschen einen Kurschatten?

10 Antworten

Hallo,

tja, warum haben sie diesen Kurschatten, Sternschnuppe oder wie immer man es nennen will. Meine Nochfrau- ich habe die Scheidung eingereicht, aber schon weit vor ihrer Mutter Kind Kur, hat , wie sie sagt, einen kennengelernt. Ich kann es nur so wiedergeben, wie es sich mir auftut. Meine Nochfrau zog aus widrigen Umständen vor fast 2 Jahren zurück zu ihren Eltern, hat dort ihre Wohnung mit unseren Kindern. Irgendwann ging es mit uns weiter und dann plötzlich nicht mehr. Eine entgültige Trennung wurde schriftlich bei Jugendamt- dort waren wir zur Umgangsklärung- besiegelt und von ihr unterschrieben, von mir auch. Es gingen Monate ins Land, im Sommer diesen Jahres kam sie zu mir, weil sie halt S.. wollte, da das, was sie mit mir zu bereden wollte, eigentlich ja geklärt war. Also ging es nur um S.. Wie auch immer, es ging 2 Monate gut, dann wollte sie plötzlich nichts mehr von mir, wie ich inzwischen von Leuten, denen sie das gesagt hat, erfahren konnte. Nur Mitte Ooktober gab es eine absichtlich falsch geschickt SMS an sie, und sie reagierte auch und zwar eifersüchtig und schwor mir unter vorgespielten Tränen die Liebe und wollte auf Familie machen und angeblich wäre es ihr auch egal gewesen, das sie aus ihrer Wohnung bei den Eltern fliegt. Naja, ich war so doof, das zu glauben. Dann fuhr sie mit den Kindern zur besagten Kur und lernte dort, weil sie weit von Eltern und mir weg war, jemand kennen. Angeblich , so sagt sie, habe ich mich nicht mehr per SMS gemeldet und mit ihr geschrieben, - sie aber auch nicht. Selbst wenn ich täglich SMS geschickt hätte, wäre die Begegnung mit ihm auch passiert, das kann man sehen, wie man will. Passiert ist es und wäre es, mit oder ohne SMS. Dieser Neue, wie auch immer man ihn nennen möchte, hat selbst aus seiner geschiedenen Ehe Kinder, zu denen er Kontakt hat regelmäßig und mit diesen sogar zur Kur fahren darf für 3 Wochen. Was ist da? Klar, er hat ein vernünftiges Verhältnis zu seiner Ehemaligen, und als Vater, wie ich, lasse ich mich mit einer anderen auf S.. ein, aber wenn sie ein oder gar mehrere Kinder hat und ich auch, sehe ich dort keine Beziehung, die ich mit dieser Frau aufbauen könnte, weil ich immer ein Problem mit ihren Kindern hätte, so einfach ist für mich die Sache. Mag er anders sein, aber ich weiß, weil meine Nochfrau es mir sagte, das sie mit Kindern ja nichts haben will,das heißt, sie akzeptiert schon bevor irgendetwas ist, seine Kinder nicht. Welche Grundlage hat das für eine Beziehung? Die Antwort kann sich jeder selbst geben, denke ich. Und mag es sein, das sie doch zusammenkommen, es sind immer noch ihre 3 Kinder, die als bald Scheidungskinder immer ihr Revier verteidigen, und gegen ihn und seine Kinder auf ihre Art rebellieren werden. so kann man es zumindest nachlesen. Ob es so sein wird, oder auch nicht, ist dahingestellt. Für mich ist das, was sie mir vorgespielt hat, wegen Liebe,Neuanfang- ich sollte am letzten Wochenende ihrer Kur zu ihr und den Kindern kommen, weil sie dort mit mir und den Kindern einen Neuanfang machen wollte, das allerletzte, ich ziehe die Scheidung auf jeden Fall durch, mag kommen, was will. Es ist wie andere sagen unfair, Betrug, lügen und was weiß ich nicht. Kurz und gut: Mein Vertrauen zu ihr wurde bitter enttäuscht, ich traue ihr in keiner Weise mehr, und habe ihr gesagt, das ich auch meinen Wohnungsschlüssel von ihr zurückwill. Das erspart mit, ein neues Schloß zu kaufen und das zu wechseln,der Schlüssel ist Spezialschlüssel und der kann nur mit einer bestimmten Codenummer nachgemacht werden, die sie aber nicht hat, also kann sie keinen 2. haben. Wie auch immer, ihren Worten glaube ich nicht mehr. Ein Beispiel noch. Ich habe sie und die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt getroffen, meine Kinder begrüßt, als sie mir die Hand reicht, habe ich meine in die Jacke gesteckt und NEIN gesagt. Ich möchte diese Frau jetzt nicht mehr anfassen. Es geht nicht. Meinem Sohn schickte ich Geld für sein Handy, und habe mit ihm SMS geschrieben. Als ich dann schrieb, ich habe Besuch, wir machen später weiter,fragte er, wer. Ich antwortet, das er SIE nicht kenne. Eine halbe Stunde bekomm ich vom meiner Nochfrau eine SMS, wo sie angeblich irgendwelches Geld von mir wollte. Aus diesen wurde ein Blablabla, und ich sagte ihr, sie solle mich in Ruhe lassen. Einen Tag später schrieb ich meinem Sohn, das er, wenn er darf, in der Woche nach Erledigung seiner Aufgaben nachmittags zu mir kommen kann, wenn er darf. Aber nur Montags und donnerstags, da ich die anderen Tage der woche nicht da bin. Heißt, auch am wochenende nicht. Sie liest diese Nachrichten, das konnte ich sehen, weil von ihm diese ungelesen waren, plötzlich sein Nickname online, die Nachrichten plötzlich gelesen waren und kurz darauf ihr Nickname online war. Er schrieb mir, das er zu dieem Zeitpunkt ja in der schule war. Also hat sie diese Nachrichten gelesen und weiß, das ich auch am Wochenende nicht da bin. Warum schickt sie mir einen Tag später SMS, ob ich die Kinder am Wochenende nehmen möchte? Wo sie weiß, das ich nicht da bin? Mir nicht verständlich, und letztendlich auch egal. Für mich ist Ende der Ehe, was weiter passiert, zeigt sich. Ich habe mir einen " Schutz" gemacht, um nicht nochmal in so eine Lage zu kommen. Diesen kann sie durchbrechen, aber es ist letztendlich ihre entscheidung, ob sie es schafft, ich helfe ihr dabei in keinester Weise. Ich wurde belogen, betrogen und hintergangen. Das wir jahrelang verheiratet waren und 3 Kinder haben, ist die eine Seite. Aber, ich bin nicht gewillt, mit ihr zusammenzubleiben, wen nsie Langeweile hat und ihr Kurschatten sich vielleicht aus dem Staub macht und sie mich solange als Platzhalter warmhält. Das kann sie vergessen, ich warte nicht mehr auf sie. Es war und ist ihre Entscheidung, was sie gemacht hat und was sie weiterhin macht. Ihr überlassen, ihr Problem, nicht meines. Ich will nicht mehr! Man sagt, jede Mauer oder Tür kann man öffnen, nur es liegt an ihr, das Schlachtfeld zu räumen und ihrer Wege zu gehen. Welche Wege das sind, ist ebenfalls ihre Sache. Nicht meine! Sie kann ihre Entscheidungen treffen, wie sie mag, egal, welche Richtung, zu mir zurück, wird ein unüberwindbares Hindernis, was sie nur durchbrechen kann, wenn sie sich selbst klar ist, was sie überhaupt will und sie es zu 100 % auch durchzieht, was sie aber, da sie selbt nicht weiß, ob es mit dem Neuen was wird oder nicht, mich als Platzhalter reservieren möchte, für den Fall das es nix mit dem wird, nicht durchsetzen kann, wenn der geringte Zweifel besteht. 100 % durchsetzen,mit allen Konsequenzen, mit allen drum und dran. Auf : Man könnte doch..., wir waren doch mal... wir sind doch eigentlich und hin und her, rumeiern, versuchen, probieren und sonstigen Schmuß, lase ich mich nicht mehr ein. Die Sache ist beendet. Es kann einen Neubeginn geben, aber es wird keinen geben, solange sie es zu 100 % nicht will. Ich will sie nicht mehr, weil sie mein Vertrauen auf ärgste enttäuscht hat und mir etwas vorgespielt hat. Wenn sie ehrlich wird und selbst Fehler einsieht, konsequent wird, sich durchsetzt, sich von keinem was einreden läßt- es ist ihr Leben und nicht das anderer- kurz, wenn es ihr Wille ist, dann kann sie es. Der geringste Zweifel, und es wird nichts. Ich kann- nicht ich werde, wie ich mich entscheide, zeigt sich, ihr eine Chance geben, schließlich war ja mal Liebe und Vertrauen da. Nur ob ich sie ihr geben werde, steht in den Sternen. Und wie ich mich entscheide letztenendes, wird sich zeigen. Jetzt habe ich mich gegen sie entschieden und gegen eine Weiterführung der Ehe, daher die scheidung demnächst, das Trennungsjahr ist längst abgelaufen. Wir sind fertig miteinander, was kommt oder nicht, das zeigt die Zukunft.

Wenn der Alltag zur Routine wird und man eine gewisse Nähe vermisst, ist es fast logisch, dass man sich öffnet, wenn ein "Ausbruch" möglich ist. Dieses sich öffnen, endlich wieder leben und lieben können ist eine Überlebensstategie. So ein Schatten kann auch etwas wunderbares sein, Freundschaften werden aufgebaut. Neue Kontakte braucht jeder Mensch, nur so lernt er hinzu und entwickelt sich weiter, macht Erfahrung, setzt diese um und erhält Wissen.

Das Wort "Kurschatten" klingt immer so harmlos wie "Butterblume". Warum viele Menschen fremd gehen??? Weil sie egoistisch sind, unfair und feige! Das Wort TREUE soll nur für den Partner gelten, aber bitteschön nicht für den Seitensprüngler selbst! Solche Menschen haben in meinen Augen das VERTRAUEN des Partners in keiner Weise verdient! Ausreden wie "ich bin in meiner Beziehung nicht glücklich" sind Standard und für mich keine Entschuldigung für Betrug und Vertrauensmissbrauch. Wenn es kriselt, tue ich entweder etwas, um die Beziehung zu retten oder ich trenne mich, wenn nichts mehr geht. Stattdessen den anderen zu hintergehen ( oft auch noch mit Lügen verbunden) wäre für mich das sofortige Aus der Beziehung. In Kuren ist es für die Betreffenden besonders "einfach" durch die Umstände der Entfernung etc. Na super! Für mich sind es Menschen ohne einen Funken Rückgrad. Bei Paaren, die in einer offenen Beziehung leben oder Singles, die eine Liaison haben ist es natürlich etwas ganz anderes. Wenn platonische Freundschaften entstehem ist es etwas Schönes, keine Frage, aber Betrug ist für mich das Allerletzte. Heutzutage sind Werte wie Treue leider immer seltener anzutreffen...

Woher kommen blondhaarige und blauäugige Menschen in Mittelamerika oder Afrika?

Hallo,ich habe eine Frage, ich habe neuich auf ARTE einen Bericht gesehen über Menschen in Honduras, und da sind mir auch einige blonde, blauäugige Menschen aufgefallen, die aber laut Bericht keine Europäer sind sondern halt aus Honduras.

Gehen diese denn auf frühere Einwanderungen zurück? Und wie ist es mit blonden Menschen in Afrika,z.B. Tansania?

...zur Frage

Wo leben die offensten menschen?

In welchen ländern leben die offensten menschen? Also es ist ja bekannt, dass deutsche kühl sind, italiener und spanier das gegenteil. Ich persönlich habe bis jetzt in israel die offensten menschen gesehen.

...zur Frage

Gibt es ein Wort/Begriff dafür?

Hallo, Wenn Menschen gegen Homosexualität sind oder allgemein homosexuelle l, nennt man das ja homophob. Aber wenn homosexuelle etwas gegen heterosexuelle/heterosexualität haben, wie nennt man dann das? Oder gibt es kein Wort dafür?

...zur Frage

Wie nennt man Menschen, die etwas erben?

Erber-/innen? Gibt es dafür überhaupt ein Wort?

...zur Frage

Was ist liebe? ( biologisch )

Warum fällt es so schwer geliebte Menschen zu vergessen? ( Biologisch ) was ist dafür verantwortlich? Das so schmerzt wenn man jemanden vermisst den man liebt und warum ist des das so? Aus biologischer Sichtweise? Hat das ein bestimmten Grund?

...zur Frage

In welchem Bundesland sind die Menschen am freundlichsten/nettesten?

...meiner Erfahrung nach sind die Menschen in Baden Württemberg eher nicht so freundlich, in Rheinland Pfalz sehr freundlich und wie es im Norden aussieht weiss ich nicht,

was sind eure Erfahrungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?