warum haben Männer angst vor schönen Frauen?

35 Antworten

Die echte Schönheit kommt bekanntlich von innen. Mit Äußerlichkeiten kann man auf die Dauer nichts anfangen, vor allen Dingen ist Diese vergänglich - und wenn dann keine innere Schönheit vorhanden ist, lebt man mit einer leeren Hülle. Oftmals macht man auch die Erfahrung - will sagen, dass Dies nicht zwingend so sein muß - das insbesonder sehr gut aussehende Menschen nichts weiter haben als ihre Schönheit, wo sie denken, das muß reichen! Da greift das Sprichwort: vom schönen Teller kann man nichts essen, wenn da nichts essbares draufliegt.

Sehr schön gesprochen. Und selbst wenn man hüsch ist, kommt diese Schönheit erst dann zur Geltung, wenn sie von Innen zu ihrem wahren Glanz gebracht wird, der das im Laufe der voranschreitenden Jahre scheinbar äussere Welken in ein wahrliches, anmutiges, attraktives, ausstrahlendes Reifen verwandelt.

Das in der Jugend eher rein äusserliche Sprühen, transformiert sich in ein inneres, viel bedeutsameres Strahlen.
GLG

2

Oh nö, nicht wieder die Leier, daß schöne Menschen als Gegenausgleich keine inneren Werte haben. Das ist diskriminierend. Solche und andere Vorurteile führen auch dazu, daß so manch ein schöner Mensch, vor allem weibliche, alleine und unglücklich sind.

Ich empfehle dazu folgenden Artikel:

https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2007/design/schoenheit-hilft

Darin heißt es unter anderem:

"Es gibt zwei Ausnahmen von der Regel, dass Attraktivität mit Kompetenz gleichgesetzt wird: Frauen in der Wirtschaftswelt und die winzige Minderheit der Superattraktiven. Gut aussehende Frauen hatten in der Wirtschaft oder in der Politik immer mit dem Klischee zu kämpfen, dass sie ihre Karriere ihrem Aussehen verdanken, nicht etwa ihrer Kompetenz. Dieses Vorurteil verschwindet heute allerdings in dem Maße, in dem Frauen wichtige Positionen besetzen. Die zweite Ausnahme: Superschöne Menschen lösen leicht einen Abwehrreflex aus, eben weil ihre Schönheit so viel Macht auf uns ausübt. Jeder spürt die Wirkung von Schönheit. Das produziert beim Anblick von Superschönen den Reflex, sie abzuwerten: Wenn sie schon so schön ist, muss sie wenigstens dumm sein."

0
@blumentopf155

Ach ja, und dort heißt es auch noch:

"Unterschätzen wir die Wirkung die menschlicher Schönheit auf uns? Halten wir uns für rationaler, fairer und von Attraktivität weniger manipulierbar, als wir es in Wirklichkeit sind?

Definitiv. Das Äußere ist für uns immer noch behaftet mit Vorstellungen von etwas Niedrigem. Es ist nichts als ein oberflächlicher, etwas peinlicher Reiz. Das sind Reste von christlichen Mentalitätsmustern: Der Körper ist nichts wert, das Äußerliche verstellt den Weg zum Heil. Und natürlich sagt fast jeder: Für mich zählen nur innere Werte."

0

a) sie haben Angst, die schöne Frau hätte womöglich teure Ansprüche

b) sie fürchten, die schöne Frau habe bei anderen Männern zu viele Chancen und wäre daher schnell wieder weg

c) sie finden die schöne Frau gar nicht so schön, sie haben einen anderen Geschmack

d) die schöne Frau wirkt überheblich auf sie

e) sie haben bereits eine Frau

f) die schöne Frau könnte ein Signal geben, daß sie den Betrachter sympathisch findet, so daß er sich traut, sie anzusprechen?

eil sie Anbgst haben,sie nicht allein zu haben.Weil sie Angst habenihr nix bieten zu können.Wer aber die Angst überwindet,gewinnt

Anscheinend glauben viele, dass so eine Schönheit vergeben sein muss. :o))

Das kann aber nie sein, wenn Männer Angst haben, schöne Frauen anzusprechen. :-)

0

Du sagst selber, du wirst oft angeschaut. Damit kann ein Mann schwer umgehen, wenn es seine eigene Frau/ Freundin ist. Der Mann denkt dann, dass er diese Frau nicht alleine hat. Wobei andere Männer aber auch stolz sind, wenn ihre Frauen gut aussehen.