Warum gehören die Kanarischen Inseln nicht zu Marokko?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Weil die Kanarischen Inseln schon länger zu Spanien gehören als es Marokko überhaupt gibt und auch teilweise ggü von Spanisch Sahara (unterhalb Marokkos, jetzt: Westsahara) liegen, das bis vor wenigen Jahrzehnten noch zu Spanien gehörte.

Nachtrag: hinzu kommt, dass die Kanarischen Inseln auch rein gar nichts mit Marokko kulturell gemeinsam haben und sich nie Richtung Marokko ausgerichtet haben. Die Kanaren haben spanische Traditionen, und lateinamerikanische als die Inseln lange von Europa abgeschnitten waren.

0

Das wahren kolonien vergiss nicht das die mauren spanien eroberten und das waren marokkaner :D !!!

0

Das hat historische Gründe.

Du wirst ja sicher schon mal von Kolonisation gehört haben...in der Zeit der Kolonisation(1400 bis teilweise in die Mitte des 20.Jahrhunderts) haben europäische Großmächte auf der Suche nach Ausbreitung ihrer Macht neues Land gesucht. So wurde z.B. Nordamerika Französisch, Spanisch und Englisch(was dort heute noch dominiert -> Nationalsprache von den USA und Kanada), Mittelamerika Spanisch, Südamerika hauptsächlich Spanisch und Portugiesisch, Afrika hauptsächlich Französisch und Englisch, etc.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/24/World_1898_empires_colonies_territory.png

Viele große europäische Nationen hatten Kolonien...die Deutschen u.A. in Afrika und sogar Österreich hatte Kolonien.

Die Kolonialreiche hatten nachhaltig Einfluss auf Kultur, Sprache, Religion, etc. der Länder.

Die meisten Kolonien wurden unabhängig...als erstes die USA...viele große Nationen wie Brasilien, Südafrika, Australien, Kanada, Indien, etc. folgten. Mittlerweile sind nur ein vereinzelte Flecken abhängig von einer Kolonialmacht. z.B. die Kanarischen Inseln Vielleicht werden sie auch irgendwann unabhängig...ist halt die Frage ob eine Unabhängigkeit notwendig bzw. sinnvoll wäre.

Übrigens: Marokko war einst auch eine Kolonie von Spanien

Hoffe, dass ich es dir ausreichend erklären konnte! :-)

hat die hilfreichste andwort verdient!

0

Lange bevor es das heutige Marroko gab waren die Kanaren spanisch (15. Jahrhundert) u./o. portugiesisch. Die ehemaligen Bewohner (spanisch Guaven genannt) wurden damals praktisch ausgerottet. Die Besiedlung erfolgte dann von Spanien her. Es gibt also auf den Kanaren keine 'bodenstämmige' Bevölkerung (spanisch), Kultur (europäisch), Sprache (spanisch) und Religion (christlich)

Wie Bitte Mein Freund Die Kanarischen Inseln waren noch vor 60 Jahren Marokkanisch die mauren haben spanien erobert und nicht umgekehrt ceuta mlellia das gleiche auf marokkanischen boden aber spanisch xD Hahaha :D !!!

1

Die Entfernung spielt da keine Rolle da Spanien damals vieles neuentdeckt hat und Besitztum angemeldet hat.

Tja, weil die Spanier sie irgendwan mal besetzt haben. Es gitb viele solche Inseln... Sie haben Sie halt zuerst entdeckt und einfach "beschlagnahmt" z.B: Amsterdam-Inseln(bei Australien) gehören zu Frankreich oder die Pitcairninseln(bei Südamerika) gehören zu Engalnd....

Das ist halt so, das können wir nun mal nicht entscheiden.

Das lässt sich auf kolonien zurückführen

weil spanien früher kolonien da hatte schätze ich.

Deutschland hat auch irgend eine Insel, die viel zu weit weg ist.

ja, mallorca ^^

0
@jahresurlaub

@ Jahresurlaub , Helgoland haben wir damals gegen Sansiba eingetauscht. Sie waren gezwungen dies zu tun, da Helgoland in feindlichen besitzt war und somit dem gegner einen taktischen vorteil gebracht hätte. Deswegen würde ich Helgoland nicht mit den Kanarischen inseln vergleichen.

0

weil sie einst eine kolonie von spanien waren...

Das erfährst du sicher aus der Wikipedia

Was möchtest Du wissen?