es wäre löblich, wenn jeder so denken würde. dann hätten die menschen auch keinen grund mehr, sich gegenseitig zu bekriegen.

aber letztendlich läuft es immer auf dasselbe hinaus; jeder (oder zumindest die meisten) schaut vordergründich auf sich selbst und sein eigenes befinden. ich denke das hat teilweise auch mit den menschlichen "urinstinkten" zu tun, genauer gesagt mit dem selbsterhaltungstrieb der menschen.

...zur Antwort
Meine Theorie ist:

zombies im sinne von typen, die gestorben, ein wenig angefault und dann wiederauferstanden sind, wird es wohl niemals geben. was einmal tot ist, bleibt auch tot, zombie-viren hin oder her.

es wäre allerdings möglich, dass ein virus ausbricht, der die menschen aggressiver und scheinbar "willenloser" macht. ein beispiel hierfür wäre der bereits existierende tollwut-erreger. dieser führt auch zu einer erhöhten gewaltbereitschaft und aggressivität des infizierten. dies äußert sich u.a. dadurch, dass er durchaus versucht, seine mitmenschen zu beißen, wodurch die krankheit weitergegeben werden kann... sollte sich der tollwut-virus in zukunft weiterentwickeln, wäre es also durchaus möglich, dass eine art "zombie-epidemie" ausbricht...

...zur Antwort