Warum gefrieren Autoscheiben und keine Fensterscheiben an Häusern?

4 Antworten

weil die scheibe eines autos nur einfach ist, bei nem haus sind sie mindestens zweichach.

und

nachts kühlt ein auto bei minus graden auch innen unter den nullpunkt und ermöglicht somit dass die scheibe gefriert. beim haus muss zuerst du luft innen unter den gefrierpunkt

Als früher die Fenster keine doppelten Scheiben hatten, sind sie auch eingefrohren. Die Luft zwischen den Scheiben im Haus isoliert die äußere Scheibe, sodaß sie die gleiche Temperatur wie die Außenluft hat und deshalb kondensiert dann auch nichts.

im Auto läuft ja keine Heizung, dein Haus wird von innen gewärmt, diese Wärme entweicht durch die schlechter isolierten Fenster, kommt also daran vorbei. ist es in deinem Haus kalt, kann natürlich deine fenster auch gefrieren, ist mir im Schlafzimmer schonmal passiert als die heizung kaputt war.

weil ein auto nicht so windgeschützt ist wie ein fenster eines hauses

Was möchtest Du wissen?