Warum geben unedle Metalle mehr Elektronen ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du meinst vielleicht, sie geben ihre Elektronen leichter ab.
So ist das definiert. Edelmetalle sind ja Metalle, die nicht besonders reaktionsfreudig sind und dementsprechend auch sehr viel eher wirklich schon metallisch in der Natur vorliegen. »Reaktionsfreudig« heißt bei Metallen immer »leicht Elektronen abgebend«.
Auf die Zahl kommt es dabei weniger an. Alkalimetalle, die definitiv ziemlich reaktionsfreudig und damit unedel sind, geben nur ein Elektron ab, das aber sehr »gern«.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal hier nach. Da ist das Daniell-Element gut beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?