Warum führt die Massagerichtung dem Herzen zu?

3 Antworten

Nach der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) Die Yin Meridiane sammeln sich an der Innenseite der Extremitäten wo sich die Lymph- und Venen- Gefäße sammeln. Die beinhaltenden Flüssigkeiten strömen an diesen Stellen, vor allem das Blut, in Richtung Herz. In speziellen Therapien kann es durchaus auch Sinn machen in die andere Richtung zu massieren.(z.B. Herzdruckmassage) Das hängt allerdings von der Behandlungsart und der entsprechenden Therapie ab. Deshalb grundsätzlich erst einmal in Richtung Herz massieren. Wer sich mit der TCM und dem Energieliniensystem (Meridiane) befasst, wird bemerken das die Yang Meridiane vom Herzen weg und die Yin Meridiane zum Herzen hin bearbeitet werden. In der Praxis lässt sich nach der TCM, so vor einer Behandlung entscheiden, ob die Behandlung eine anregende oder eine entspannende Wirkung haben soll. Wird in Richtung Herz massiert ist die Massage entspannend. Wird vom Herzen weg massiert hat die Massage eine anregende Wirkung. Die Geschichte zeigt, das diese Philosophie im laufe der Jahtausende in viele Behandlungskulturen, teils durch Übernahme aus der TCM, teils durch Erfahrungswerte, Einzug gehalten hat.

Die Massagerichtung erfolgt zum Herz, da sie entstauend Einfluss auf den venösen Blutfluss nimmt.

dem kreislauf entsprechend... entgegengesetzt wäre nicht uneffektiv,

Was möchtest Du wissen?