warum finde ich keine freundin?

16 Antworten

Mist einfach drauf, gehe in jede Situation mit diesem Gedanken, mach es nicht zu deinem Lebensinhalt....behalte deine gesunde Wut, die ist besser als Trauer und oder Frust...finde Dinge auch vor Frauen einfach Mist, die du auch vor deinen Freunden Mist findest, ändere deine Meinung und Antworten nicht....Frauen hassen "Ja" Sager.....und sei ehrlich mit deinen Gefühlen...ein populistisches und Trend gesetztes denken, das Männer keine Gefühle zeigen sollen ist Bull*hit...du sollst natürlich nicht wie ein Schloßhund weinen ^^ Aber stehe zu deinen Impulsen und dem Gefühl....und glaube mir....es gibt so viele Frauen, die einfach nur viel Mist erlebt haben, dank so vieler Spa*ten und die verletzt wurden und daher eine harte Schale um sich aufgebaut haben.....be gently....frage nach, stelle viele Fragen und taste dich langsam heran, hab sie im Fokus...glaub mir, dann klappt es....und mach dir keine Sorgen um einen Anmach Spruch...jede Situation bringt Gelegenheiten....achte auf das Geschehen in diesen Momenten...komm von der "neutralen" Seite....^^

Moin, Leute! Ich bin der Marcus, bin 38, lebe in Hamburg, und dies ist mein erster Beitrag. Ja, ich kenne das Problem nur allzu gut... Habe erst mit 30 meine erste und bislang einzige Freundin kennengelernt. Jetzt bin ich 38, möchte aber aus vielen Gründen, daß diese Frau schnellstens aus meinem Leben verschwindet! Ich will wieder mein Leben genießen! Sprich: eine neue Freundin kennenlernen. Ohne feste Beziehung ist das Leben nicht einmal die Hälfte wert! Naja, vorausgesetzt, es handelt sich um eine wirklich gute Beziehung! Aber vielleicht erzähle ich einmal kurz die Vorgeschichte: Es kommt so selten vor, daß ich mal mit einer Frau ins Gespräch komme (bin halt kein Disco-Typ und stehe auch nicht fest im Berufsleben, bin Frührentner). Ist das jedoch der Fall, und die Frau gefällt mir, werde ich augenblicklich von dieser Schüchternheit gefangengenommen, die mir bereits meine ganze Jugendzeit versaut hat. Gefällt mir eine Frau jedoch nicht so, daß ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen könnte, tritt keinerlei Schüchternheit auf. Dann kann ich ganz locker mit jemandem plaudern. Auf genau diese Weise bin ich zu meiner ersten und bis dato einzigen Freundin gekommen. Wir waren erstmal einfach nur so befreundet, ohne weitere Ambitionen. Ich dachte mir, eine richtige feste Beziehung mit einer richtig tollen Frau, die mir besser gefällt, wäre mir lieber., aber zur Not, damit ich nicht immer so alleine bin, kann man ja auch so kumpelhaft befreundet sein. Wir trafen uns häufig zum Quatschen oder zu gemeinsamen Unternehmungen. Nach ca. 3 Monaten jedoch überkam es uns...wir kamen uns plötzlich, als wir gerade der "Dark side of the moon" von Pink Floyd lauschten, näher...Hihi, ich fand das ganz interessant, daß sich das alles zu meiner Überraschung wie selbstverständlich und nicht weiter ungewöhnlich anfühlte. Ich hatte jahrzehntelang zuvor immer die Vorstellung, ich würde mich wie ein König fühlen oder als würde ich eine Großtat vollbringen, sollte ich jemals in die Lage kommen, mit einer Frau was zu machen.
Nun war ich also zum richtigen Mann geworden und konnte endlich auch mal mitreden. Seitdem sind ein paar Jahre ins Land gezogen... Im Nachhinein glaube ich, wir waren uns damals nur deshalb näher gekommen, weil wir beide es so einsam und ohne unseren Sexualtrieb ausleben zu können, nicht länger ertragen haben. Es hat sich herausgestellt, daß die Frau vom Verhalten her in Richtung "Messie" geht und meine Gutmütigkeit und HIlfsbereitschaft ausnutzt. Sie lebt seit knapp 30 Jahren von Sozialhilfe (ich selbst bin Frührentner seit Anfang 20), überlässt es aber mir, mich mit dem Sozialamt herumzuärgern. Sie betrachtet es als Selbstverständlichkeit, daß man sich um ihre sämtlichen Probleme kümmert und bekommt aus eigenem Antrieb so gut wie nichts auf die Reihe! Sie sucht permanent die Schuld für alles mögliche bei anderen. Ob ich nun mit ihr darüber rede, oder in China fällt ein Sack Reis um... Sie behandelt mich wie einen Dienstboten und geht mit Worten der Anerkennung äußerst sparsam um. Ich habe längst festgestellt, daß sie sich niemals ändern wird. Mir reicht´s! Ich will sie nur noch loswerden (es ist immerhin MEINE Wohnung) und wieder mein Leben genießen, aber nicht als Single, sondern möchte gerne eine neue Freundin kennenlernen. Und genau hier treten wieder die altbekannten Probleme auf: Schüchternheit gegenüber interessanten Frauen, das immer noch vorhandene nicht-durchblicken durch die weibliche Psyche etc.. Echt, die Psyche der Frau als solcher ist für mich nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Ich weiß nicht, was ich falsch mache. Also, ich bin eigentlich ein recht umgänglicher Mensch, bin nicht dumm und habe Humor, und verfüge über einige Begabungen, so bin ich z.B seit vielen Jahren begeisterter Hobby-KFZ-Mechaniker und mache alles selbst, von Bremsen bis zur Motorinstandsetzung. Spreche fast fließend englisch. Bin vielseitig interessiert (außer Fußball, Disco und dunkle Kneipen, das ist nicht meine Welt). Ich liebe meine Rennmäuschen und fahre gerne Rad und gehe gerne auf Konzerte. Habe einen 400,- -Job (so eine Art Hausmeister). Ich habe überhaupt kein Problem, auf Menschen zuzugehen (vor allem, wenn sie mir fremd sind und ich kein bestimmtes Anliegen habe, kann ich ganz locker sein). Ich gebe mich stets so, wie ich bin. Aber speziell bei den Frauen blicke ich partout nicht durch. Ich bin, ohne mich jetzt selbst loben zu wollen, lieb, zärtlich und weiß auch eine Frau ´ranzunehmen! Ich komme nicht dahinter, was die Frau als solche von uns Männern erwartet. Ich bin Frührentner und kann einer Frau keine Villa mit Swimmingpool und mehrmals im Jahr verreisen bieten. Interessiert sich keine Frau für die inneren Werte? Kann stets nur mutmaßen, wie ich im Gespräch mit einer Frau wahrgenommen werde! Heute Abfuhr einer sehr netten Dame bekommen; sie möchte mich "nicht so gern" ins Kino begleiten. Aber ich weiß den Grund nicht. Lag es am Film? Oder an mir? Es ist zum Verzweifeln!!! Heul!!!

Pass auf Kollege, wenn du dich Interessant machen willst, bleib der Alpha Mann. Das ist der, der kein Interesse zeigt. Genau das wollen Mädchen! Sie wollen einen der IHnen zeig, schau her? Ich bin nicht wie die andern ;) Für mich muss man was tun. Ich hab Erfahrung darin glaub mir. Aber zeig nie das du einem Mädchen hinterherrennst, genau das scheut sie ab, sie hassen es wenn sie einen Mann sehen der vor ihnen weint und seine Gefühle offenbart. Vergiss sowas, sei einfach du und zeig kein Interesse, das reicht ;) Aber wenn irgendwann ein Mädhen kommt, die sich wirklich in dich verliebt dann merkst du es ja und DANN kanns tdu zeigen aus welchem Gold dein Herz geschnitt ist. Viel Glück!

Ist er bereit für eine Beziehung?

Hey Leute, denkt ihr ein fast 14-jähriger Junge ist bereit für eine Beziehung ?(er hatte noch nie ne Freundin) sind jungs in dem alter schon bereit? ausser macho halt und er ist kein macho eher ein bissl ruhig und zurückhaltend und so ein netter halt

...zur Frage

Freund hat Problem mit Freundin! An Mädchen!

Hey, Ich bin ein junge und mein Kumpel hat ein Problem. Er ist seid einer Woche eine Freundin. Nun das Problem ist, dass er sie fragen will ob sie ihm in die eier tritt. Ich weiß es klingt komisch aber ist echt so. Er hat das auch noch nie gemacht und will sie jetzt fragen. Was würdet ihr Mädels sagen wenn euer Freund euch das fragt?? Würdet ihr Schluss machen??? Er ist 14 Jahre alt.

MfG

...zur Frage

Wieso finde ich keine Freundin 18 männlich?

Hallo Leute!
Wieso finde ich keine Freundin?
Ich bin nett, hilfsbereit und allgemein zu jedem freundlich.
Ich mache nie einen auf macho oder sonst der gleichen.
Vor paar Monaten habe ich es mal als Macho probiert und da möchten Sie mich auch nicht.
Und haute bin ich zu jedem nett und hilfsbereit und trotzdem finde ich irgendwie keine Freundin.
Jeder meiner Kumpels hat eine Freundin oder ist in ein Mädchen verliebt aber ich nicht.
Bin immer zu jedem Mädchen offen und ehrlich. Das einzige Problem ist das alle sagen das ich bedrohlich aussehe obwohl ich viel lache und allgemein kein schlechter Mensch bin.

Werde ich überhaupt mal eine Freundin finden?

...zur Frage

Denken Mädchen anders als Jungen?

Hallo....

Ich als Psychologiestudent habe einen Jungen kennengelernt, der fragt, warum ihm nur Erwachsene bzw. Jungs ab 16 erst sagen dass er hübsch sei (Locken, schöne Zähne, reine Haut, relativ groß).

Er fragte mich, warum er nie Ansprachen bzw. Komplimente von MÄDELS bekommt?

Habt Ihr eine bodenständige Erklärung parat?

Danke

...zur Frage

Ich habe Angst für immer Single zu sein.. zurecht?

Ich bin wirklich so deprimiert mit 21 hatte ich noch nie eine Freundin. Mit 16 habe ich mich das erste mal richtig verliebt doch ich war nie der große Macho und relativ schüchtern. Oft kommen die Mädchen dann mit Freunden von mir zusammen und das mit an zu sehen tut sehr weh. Abends oder wenn ich betrunken bin dann kommt es in mir einfach hoch und ich bin so traurig das ich weine könnte und es auch oft tue. Ich bin sehr Nett und viele Mädchen finden das gut aber mit denen bin ich dann nur befreundet. Wenn ich mich dann darauf einlasse und mich verliebe dann ist es am Ende immer so das sie nur befreundet sein wollen. Aktuell habe ich mich sehr in eine gute Freundin verkuckt doch sie hat bestimmt keine Gefühle für mich und das ist echt schlimm für mich. Ich habe Angst niemals auch eine nette Freundin zu haben. Alle meine Freunde, wirklich alle haben oder hatten so tolle Freundinnen nur ich bin der ewige Single. Ich würde auch gerne mal ein Mädchen küssen aber es hat noch nie geklappt.

...zur Frage

Kein Mädchen mag mich. (Hab das Gefühl)

Hallo. Ich habe das Gefühl, dass mich irgendwie kein Mädchen mag. Und kein Mädchen hat interesse an einer Beziehung mit mir. Bin 14 und hatte noch nie eine Freundin. Zumindest die Mädels in Deutschland mögen mich nicht, die in Polen haben irgendwie schon Interesse an mir... Wieso ist das so? Wie kann ich eine Freundin kriegen? Das macht mich ziemlich fertig -.-... Ich finde mein Aussehen eigentlich ganz normal, daran kanns nicht liegen. Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?