Wenn du kannst, mach eine Powerpointpräsentation oder Folien (Overheadprojektor), notfallls Fotokopien, die du verteilen kannst, mit Fotos von dem Beruf (Handgriffe, Arbeitsplatz usw.), mit Statistiken, die du im Internet findest (z.B. was verdient man da, in diesem beruf, wieviel Lehrstellen gibt es dazu usw. Was auch immer). Damit kannst du dein Referat aufmöbeln und notfalls beschreiben, was darauf zu sehen ist. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Auf jeden Fall ab sofort immer fristgerecht reagieren. Am besten mit Hilfe eines Anwalts. Ansonsten wird ein Geständnis und REUE immer strafmildernd behandelt. Nichtsdestotrotz hast du wissentlich und absichtlich gehandelt und wirst die Verantwortung übernehmen müssen. Weil es das erste Mal ist (und du hoffentlich zerknirscht bist!), wirst du vermutlich Sozialstunden auferlegt bekommen. Gegenleistung wäre das Angebot der Staatsanwaltschaft, nach Ableistung der Sozialstunden, das Verfahren einzustellen. Damit würdest du einigermaßen glimpflich davon gekommen sein. Prinzipiell werden Verurteilungen zu Straftaten in Jugendzeiten nicht ins Erwachsenenalter mitgeführt. Das heißt, eventuelle Einträge tauchen nicht auf, wenn du als Erwachseneer ein Führungszeugnis beantragst. Dennoch bleiben sie polizeiintern im Register, um gegebenenfalls bei weiteren Straftaten ein Bild vom Beklagten zu geben.

...zur Antwort