Warum bekommt man von Spinat so "knirschige" Zähne?

5 Antworten

Also bei uns wird frischer Spinat auch sehr gerne gegessen. Meine Erfahrung: es kommt auf die Zubereitung an, etwas langsamer kochen; und auch das Getränk dazu. Bei uns wird hauptsächlich Orangensaft dazugetrunken, da dann auch der Eisen mit Vitamin-C besser aufgenommen und verwertet wird vom Körper. Dann gibt es auch kaum mehr dieses komische, matte Gefühl an den Zähnen. lg

Evt. weil Du ihn nicht gut genug gewaschen hast. Dann sitzen noch div. Sand- und Schmutzpartikel drin, na und die knirschen eben. Versuch' mal, ihn ganz ganz gründlich zu waschen. Meiner knirscht seit dem nicht mehr ;-)

So war die Frage nicht gemeint, ausserdem würde es dann heißen "knirscht zwischen den Zähnen". Die Zähne fühlen sich wenn man mit der Zunge drüber fährt komisch an.

0
@Sonnenblumeer

Sorry, "knirschige" Zähne kannte ich nicht. Weiß jetzt, was Du meinst, kenne aber leider so etwas nicht. Bin nun aber sehr gespannt auf eine Erklärung. ;-)

0

Die im Spinat enthaltene Oxalsäure ist der Grund. Ist auch bei Mangold, Rhabarber oder unreifen Obssorten ähnlich.

Abhilfe schafft etwas Sahne, Milch, etc. hinzuzugeben. (Deswegen kennen das Menschen, die Spinat nur mit dem Blubb essen nicht).

Die andere Möglichkeit ist sich VOR dem Essen die Zähne zu putzen. Warum das wiederum funktioniert weiß ich auch nicht.

Guten Appetit,

Euer Popeye

Also frischer Spinat muß richtig gut gewaschen werden. Da brauchst du vielleicht 2 Spülgänge mehr. Der Spinat wächst auf Sandboden.

Vielleicht kannst Du Dich hier informieren: http://www.zahnforum.org/ Gruß Jennyblues

Was möchtest Du wissen?