Warum bekomme ich in der Schule schneller/früher Hunger als wenn ich zu Hause bin?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

in der schule musst du leistung bringen, nicht nur körperliche (sport), sondern auch geistige leistung (z.b. deutsch, mathe, englisch) braucht energie. zu hause musst du diese leistung nicht unbedingt erbringen und brauchst eben auch weniger energie. daher solltest du in der schule eben auch ein ausgewogenes frühstück und in der mittagspause eine mahlzeit zu dir nehmen. d.h. am besten vollkormprodukte statt z.b. einem weizenbrötchen, etwas obst und gemüse, was zu trinken (wasser wäre am besten) und vielleicht noch nen joghurt oder was kleines süßes (ein schokoriegel z.b.). meist frühstückt man zu hause ja zwischen 7 und 8 uhr (vor der schule eben), in der schule gibts dann gegen 9:30 Uhr ne frühstückspause, die du zum essen nutzen solltest. wenn du da was vernünftiges isst, solltest du noch nicht wieder um halb elf hunger haben. bis zur mittagspause sollte das schon halten und dann um halb zwölf zur mittagspause kannst du ja wieder was essen. es kann natürlich auch sein, dass du einfach einen sehr guten und schnellen stoffwechsel hast und das was du isst schnell verarbeitest. dann könntest du, wenn es 5-minuten-pausen geben sollte, dann kurz mal vom brot abbeißen. wenns gar nicht anders geht, beiß im unterricht mal kurz vom brot ab, wenn der lehrer grad nicht guckt und du am besten noch ganz hinten (außerhalb des blickfeldes) sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke das liegt daran dass du dich beim denken auch anstrengst, und wenn man sich anstrengt brauchst du energie, sprich etwas zu essen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was machst du wenn du zuhause bist? Liegst du da nur vorm TV oder machst du dann irgendwas. Egal ob körperlich oder geistig?

Da du in der Schule geistig arbeitest verbraucht dein Körper ja eingelagerte Nährstoffe. Beim TV schauen um rumliegen eher weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade das Gehirn verbraucht besonders viel Energie. Ist doch logisch, daß du Hunger bekommst, wenn du mehrere Stunden hintereinander geistig arbeitest. Wenn du dagegen zu Hause (relativ) entspannt bist, hast du dagegen wenig Energie verbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das lernen ist anstrengend. auch wenn es einen geistige arbeit ist, so ist es arbeit, bei der der körper energie verbraucht und auch fordert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verbrauchst in der Schule einfach mehr Energie, beispielsweise aufgrund von Aufmerksamkeit, Unterrichtsinhalten, usw.. Die Reserven sind bei dieser Art der Körperbeanspruchung schneller aufgebraucht, als zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir wars immer so weil ich Langeweile hatte :D Zuhause konnt ich mich mit irgendwas ablenken, in der Schule machste deine Aufgaben und bis zu den nächsten Aufgaben, oder in der Pause, haste Zeit zum Nachdenken und da fällt dir ein dasde Hunger hast :D

Meine Theorie :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann auch was chronisches durch stess sein dann bekommst du hunger und dein magen knurrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht, weil Du in der Schule denken musst und zu Hause nicht (viel)! Das Gehirn braucht Brennstoff!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen der mentalen Anstrengung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEIL SCHULE ANSTRENGEND IST .. :((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?