Warum beißen sich Katzen selber.?

9 Antworten

Für Katzen sind beim Putzen ihre Zähne so etwas wie für uns der Kamm oder die Haarbürste. Sie puhlen sich mit den Zähnen z. B. diese kleinen Kletten o. ä. aus dem Pelz. Manchmal juckt vielleicht auch der Staub aus dem Blumenbeet auf der Haut und dann knabbern sie sogar an der Stelle ein bisschen herum. Das ist aber ganz normal und kein Grund sich Sorgen zu machen. Erst, wenn sich eine Katze mehr als üblich kratz oder beißt/knabbert, sollte man sich Gedanken machen, denn das könnten Hinweise auf lästige Parasiten wie z. B. Zecken, Flöhe, Haarlinge etc. sein.

Wenn sie das nur hin und wieder bei der Fellpflege machen, ist das wie bei uns das Kratzen, wenn uns etwas juckt. Sollte es häufig vorkommen oder immer wieder an der selben Stelle oder sogar so schlimm werden, dass sie sich Fell dabei ausreißen oder es zu kahlen Stellen kommt, können doch schon Parasiten oder ein Hautpilz daran schuld sein. Dann sollte man zum Tierarzt gehen, der sich das dann genauer angucken sollte!

Und zum besseren Verständnis: Mit der Zunge kommen sie nicht unter das Deckhaar, sprich für die Knötchen in der Unterwolle müssen halt die Zähne ran.

DH! Außerdem fördern sie damit ihre Durchblutung, das ist auch eine Absicht des beißens in die eigene Haut.^^

0

katzen haben zwar ne sehr raue zunge aba um gröberen und fest sitzenden schmutz zu entfernen knibbeln sie so im fell rum dat mein kätzchen auch dauernd

fellpflege denk ich mal wenns sie juckt dann beißen sie die stelle an . wir können das mit den händen da katzen kein gescheiten hände haben benutzen sie ihre zähne zum jucken .hab auch ne katze hab mich auch gefragt was das ist hab einen fachmann zum thema katze gefragt er hat mir das so erzählt.

Aha mag ja sein aber Katzen kratzen sich doch wenn ihen was juckt genauso wie wir Menschen...

0

Was möchtest Du wissen?