Warum assoziiert man Markenklamotten mit reich?

7 Antworten

Weil Reiche sich eher Markenklamotten leisten können. Weil sie teuer sind (und für die, die jetzt sagen, dass nicht alle Markenklamotten teuer sind: Wenn man 1000 verschiedene Kleidungsstücke nimmt, die Markenklamotten sind, und weitere 1000 vergleichbare Kleidungsstücke, die keine Markenklamotten sind, dann wette ich, dass die Markenklamotten im Durchschnitt teurer sein werden).

Für mich macht die Assoziation total Sinn.

Natürlich heißt das gleichzeitig auch, dass es Reiche geben kann, die keine Markenklamotten tragen, oder Nicht-Reiche, die Markenklamotten tragen. Aber so funktionieren solche Daumenregeln (die Assoziation zwischen Markenklamotten und Reichtum ist eine Daumenregel). Sie bilden eine gewisse Tendenz ab, die man statistisch bestimmt finden könnte, wenn die Stichprobe groß genug ist, und treffen gleichzeitig aber auf den Einzelfall nicht unbedingt zu.

Weil davon ausgegangen wird das arme Menschen sich das nicht Leisten können das ist so wie ein Vorurteil und somit ein Quatsch aber erklär das denen Mal.
Manche Jäger benutzen auch eine bestimmte Nahrung um eine bestimmte Beute zu Jagen.

Vielleicht, weil sie teuer, wenn auch nicht immer geschmackvoll sind?!

Das ist mir neu. Ein Tshirt von Nike kostet auch nur 15 Euro. Das hat doch nix mit reich zu tun.

Also ich mache das nicht.

Aber Menschen mit viel Geld kaufen Dinge, die viel kosten ...

Was möchtest Du wissen?