Warmwasserhahn unter Waschbecken tropft.. Was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

is ja klar, dass nix mehr tropft u auch kein Wasser mehr läuft, wenn Du die Wasserzufuhr unterbrichst, indem Du das Rädchen nach re drehst :-) - wahrscheinlich ist das Dichtungsringlein mit der Zeit porös geworden, so dass das Wasser ausdringen kann. Ich würde Dir ja einen Tipp geben aber wenn Du Dich schon wunderst, dass kein Wasser mehr kommt, wenn Du es abdrehst, dann würde ich vorschlagen zu warten bis Dein Mann/Freund nach Hause kommt, falls Du keinen hast, würde ich in jedem Fall den Vermieter informieren, damit er Dir einen Klempner schickt u Du nicht auf den Kosten sitzen bleibst! Während Du auf den wartest (womöglich ein paar Tage), würde ich einen Eimer unter das Waschbecken stellen u das Rädchen NUR aufdrehen, wenn Du auch wirkl. Warmwasser benötigst. So mußt Du auf nichts verzichten, der Klempner wirds schon richten, was Schlimmes isses sicher nicht u ich denke, dass er das Problem auch schnell beheben kann. Wenn Du selbst schrauben möchtest, dann dreh die Hauptwasserzufuhr (sicher ist siche) ab, nimm eine Wasserrohrzange od einen passenden Schraubenschlüssel u schraub die Mutter auf - aufpassen, dass nix verkratzt und nicht den Eimer vergessen! Wenn alles auf/ab ist, siehst Du ja was drinnen los ist u kannst das Problem selbst lösen.....??? Vielleicht ;-)

Einen Klempner rufen. Du scheinst keine Ahnung von der Materie zu haben, da ist ein Fachmann immer besser....LG

erstmal die Verschraubungen nachziehen, tropft es weiter, das Eckventil austauschen (kostet wenige Euro) Vorher natürlich Haupthahn zu drehen.

Ich hoffe das beste.. Probier es gleich mal aus, danke!

0

Dichtung wechseln.

Diese Sperrventil muss repariert werden, ewentuell reicht es eine neue Gumidichtung ein zu bauen oder das Teil zu entkalken, es kann aber auch sein das er ausgetauscht werden muss . Das geht dummerweise nur wenn man Hauptspeerventil für die Wohnung beziehungsweise das Haus zu dreht.

Was möchtest Du wissen?