Wann ist man ein Streber?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

vorallem is man ein mensch aber letztere neigen ja dazu zu kategorisieren --> der schwarze, der homosexuelle, der streber.... wann man ein streber is bzw wann man als etwas bezeichnet wird hängt von jeder person und deren einstellung selber ab, meistens gibs dann genug mitläufer die mitziehen aus angst selber unter die räder zu geraten... eig nur ein anzeichen von geringer sozialer kompetenz, sowie selbstbewusstsein und eigenständigem denken... einfach reden lassen, bei solchen aussagen spricht meist nur der neid.... lg von der (ex) streberin....

riggimiggi 02.04.2012, 22:25

Ohh danke :)

0

Ein Streber zu sein ist ja an sich nichts Schlechtes, es bedeutet lediglich nach guten Noten zu "streben". Es wird allerdings häufig beleidigend eingesetzt wenn Person xy nur gute Noten schreibt und parallel dazu mit ihren Noten angibt bzw sich in einer anderen Hinsicht seltsam verhält. Nur gute Noten zu schreiben macht dich also noch nicht zum Streber im negativen Sinne, es ist lediglich eine Beleidigung für Person xy wenn sie komische Veraltensweisen besitzt UND parallel dazu gute Noten schreibt. Viele Menschen sind aber auch nur neidisch ;)

lg, Zuluhu

nein, dann ist man schlau. es gibt da unterschiede. also in meiner klasse früher, war ein streber, der hat nur gute noten gehabt, wusste alles, aber er war der liebling in der ganzen klasse, weil er einfach nur cool war, obwohl auch total schlaksig und nicht wirklich gut aussehend. er war wirklich so der typische strebertyp mit polohemd usw. aber total lieb. Wir konnten ihn auch streber nennen, ohne dass er sauer war. aber dann gibt es auch noch oftmals idioten in der klasse, die noch nichtmal das kleine 1x1 können. und die nennen "klügere" gerne streber und nerven und lachen denjenigen aus und versuchen, ihn vor der klasse schlecht zu machen. aus solchen loosern darf man sich nichts machen. mach´ dein ding weiter und dir stehen später alle berufschancen offen und freunde wirst du bestimmt haben. das muss reichen :) LG

riggimiggi 02.04.2012, 22:22

Genauso seh ich das auch :) dankeschöön für die antwort das ist die hilfreichste :)

0

streber sind leute die behaupten sie sind toll oder gut in etwas und das nicht stimmt. Ich kenn jemanden der schreibt sehr viele einser is aber trotzdem beliebt da er nicht angibt oder über andere lacht sondern sich ganz normal auch wie ein schlechterer schüler verhält.

Nein, ein Streber beschreibt den Zustand dass man sich fast ausschließlich mit Lernen anstelle einem sozialen Leben beschäftigt, gute Noten haben nicht viel damit zu tun.

Streber gits nicht dass sind einfach nur Leute die in der Schule nach Erfolg streben

ne ich würde nicht sagen nur weil man eine eins schreibt heißt das nicht automatisch das man ein Streber ist, aber wen man sich beim lehrer einschleimt dann wäre man ein Schleimmer^^.

man kann auch 1en schreiben, wenn man kein streber ist. ein streber ist man dann, wenn man fast nur noch lernt und schule wichtiger findet als freizeit und freunde.

riggimiggi 02.04.2012, 22:23

& wenn man trotzdem lernt aber freunde & freizeit auch wichtig findet & man trotzdem gute noten schreibt was ist man dann ?

0

ein streber bist du wenn du sehr viel lernst. welche noten du machst spielt keine rolle.

Ein Streber ist man,

  • wenn man sich bei den Lehrern einschleimt
  • wenn man an nichts anderem Interesse / Spaß hat als an der Schule
  • wenn man mit seinen guten Noten rumprahlt
  • wenn man sich von seinen Mitschülern abgrenzt, weil man in der Pause lieber lesen / lernen möchte
  • wenn man keine Freunde hat, weil einem die Schule wichtiger ist

Noten sind nicht ausschlaggebend!

riggimiggi 02.04.2012, 22:26

OMG :O so aufkeinen FALL

0

Nö...nur wennst den ganzen _Tag lernst um 1en zu schreiben!

Was möchtest Du wissen?