Wann hört eine down Phase, in der Pubertät auf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von alleine wird das nichts. Da musst du schon mal ein bisschen selbst dran machen.

Es sind nicht andere für dein Glück zuständig...wenn du meinst, dein Leben ist sinnlos, dann musst du damit klarkommen...ist es nämlich nicht und alle zeigen dir das auch.

Und komm mir nicht mit Depression...

Tritt dir mal selbst welche in den Hintern und raff dich auf! Denk mal daran, dass es Kinder in anderen Ländern gibt, die in deinem Alter schon eine Familie versorgen müssen. Du hast alles und machst so einen Theater.

Ich weiss. Ich muss dankbar sein, für das was ich hab.

Hab eigentlich auch keinen krassen Grund, weshalb ich down sein könnte.

Mein Vater ist krank , was mich natürlich belastet, aber sonst gibt es wirklich nichts.

0

Aber meine Suizid Gedanken Regen mich auf. Selbst, wenn ich glücklich sein sollte, sie gehen nicht weg. Sie bleiben.

0
@DontHateMe13

Ja, weil du nichts dagegen tust. Immer nur rumsitzen und trübsalblasen geht gar nicht. Glaubst du wirklich, dass dein Vater darüber glücklich wäre? Er macht sich nur zusätzlich Sorgen um dich. Keine gute Voraussetzung für ihn.

1
@DontHateMe13

Das ist deine Entscheidung...und DU musst dafür einstehen und damit leben.

Dein Vater wird sicher nicht glücklicher, wenn er sieht, wie du dich "hängen" lässt. Er ist so schwer krank und DU gibst dich auf...dafür lebt ein Elternteil nicht, dass sich Kinder so benehmen!

0
@GoldenEye2019

Wie gesagt. Wäre das so einfach. Ich will meinen Vater glücklich machen und ich will , dass er sich keine Sorgen um mich macht...aber wie soll ich denn vom Bett aufstehen. Glaub mir, ich fühl mich wie gelähmt. Ich kann nicht jetzt einfach vom Bett aufspringen und Top fit sein. Ich will selbst nicht im Selbst-Mitleid versinken, aber was kann ich tun? Ich hab Kopfschmerzen und fühl mich kaputt. Muss heulen, aber habe Angst, dass meine Eltern es mitkriegen . Fühle ein Druck in meinem Herzen, der alles noch schwerer macht. Habe jetzt schon kein Bock morgen aufzustehen. Es ist nicht einfach. Meine Freunde fragen schon, weshalb ich nicht mehr so aktiv auf Whatsapp & instagram bin. Und gleichzeitig fühle ich mich auch noch undankbar und dumm, weil ich weiß, dass es vielen Kindern viel schlimmer geht als mir und ich trotzdem so down bin.

0
@DontHateMe13

Dann geh zum Kinderarzt und rede mit ihm. Geh zu einem Psychologen zur Therapie. Aber wenn du einfach nichts machst, dann bist du nicht nur undankbar, sondern auch noch dumm. KEINER wird dich dort hintragen und deine Eltern sind scheinbar viel zu beschäftigt...oder die Armen wissen gar nichts davon.

1

Mit ist zwar schon klar dass die frage jetzt beinahe ein Jahr her ist aber sorry Sie/er hat auf jeden Fall eine Depression und eine Person so unter Druck zu stellen auch wenn es gut gemeint ist fueht meistens zum gegenteiligen Effekt und dann so etwas Respektloses und Herrablassendes zu schreiben geht sowas von gar nicht kA ob dir dass klar ist oder ob du selbst schon unter Depressionen gelitten hast aber naechstes Mal wenn du jemandem, dem es selbst bewusst ist dass das nicht normal so zu denken und dann auch online um Hilfe bittet, sollte dir eine Lampe angehn und der Person auch wirklich helfen und nicht so einen Dreck vorschlagen. Und ganz errlich einer depressiven Person zu schreiben dass es anderen Kindern viel schlechter geht (auch wenn es der Wahrheit ensprechen sollte) was zum Teufel soll das?! Und dann soll diese Person kein Theather machen?!wie glaubst du dass Depressionen enstehn?!Wohl kaum von heute auf morgen! Genau wegen solchen Personen wie dir die anderen personnen sagen kein theather zu machen und es einfach so zu schlucken wie es nunmal ist, sagen das nur weil es Sie eigentlich ueberhaupt nicht interessiert. Haben viele menschen depressionnen auch wenn mir bewusst ist dass nicht nur wegen anderen menschen dazu kommen kann beeinflussen andere Menschen einen selbst extem. Und wenn es einen interssieren wuerde dann hatte man ihr/ihm schon laengst gesagt einen Psychologen/Selbsthilfegruppe aufzusuchen denn dass muesste selbstverstaentlich und das Mindeste sein dass man tun sollte.und deinen rat kein theater zu machen ist ersthaft das DUEMMSTE was jemandem einem schreiben kann dann denk man doch gleich selber dass es „normal“ sei so zu denken! Das ist als wuerde man einer Person die am Rande eines Abhangs steht, eine Schups zu geben und sich dann zu wundern dass sie runterfaellt!

0

Hi

Vielleicht musst du dein ,,Ich" finden. Probier Dinge aus, bei der du nie gedacht hast, dass dich das interessiert. Du bist sehr jung und das Leben noch vor dir. Wenn du Interessen hast, hol dir ein Buch und lese das Buch. Da kann man in eine komplett neue Welt eintauchen. Vielleicht auch ein neues Hobby. Judo, Pfadfinder, Turnen?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung

Hast du dir schon einmal überlegt, mit deinen Eltern, einer Freundin/einem Freund oder einer Fachperson darüber zu reden? Das wäre gerade bei Suizidgedanken wichtig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Japhab ich mir schon oft überlegt. Mein aller bester Freund weiß schon von dieser "down-phase" bei mir. Aber ich habe es auch niemand anderem erzählt. Meine anderen Freunde machen sich schon Sorgen um mich , weil ich nie zu deren Treffen komme und nicht mehr auf Whatsapp aktiv bin. Aber ich weiss nicht. Meinen Eltern möchte ich es auf keinen Fall sagen. Die würden mich direkt in eine Klinik schicken (war bei meinem Bruder auch so).

0

Ich hatte das auch als ich 13 war das war soo schlimm es ging einfach nicht weg egal was ich getan habe ich war einfach so down. Dann mit ende 13 oder anfang 14 hat es endlich aufgehört von alleine iwie.

Sie hört auf, wenn sie aufhört. Bis dahin heißt es durchhalten oder zum Arzt wenn es nicht mehr geht.

Was möchtest Du wissen?