Wärmepumpe wie Schalldämmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt zwei Arten der Schallübertragung, einmal den Luftschall, dem kannst du z.b. mit einem Gehäuse aus Holz und Styropor oder Schaumstoff oder Dämmmaterial gut entgegenwirken. Braucht die Wärmepumpe Luft kannst du auch die Wände des Raums gegen Schall isolieren, dazu gibt es spezielle Noppenmatten.

Dann die Schallübertragung über feste Materie. Das kannst du nur unterbinden wenn du die Pumpe baulich veränderst, also z.b. auf eine frei schwingende Unterlage stellst, auf Gummimatten oder ähnliches, und auch die Übergänge zu festen Rohren vibrationsarm mit z.b. Schlauchstücken gestaltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann etwas nicht stimmen, in unserer Straße haben alle eine WP einige mit Luft andere mit Erdsonde.

Keiner der Nachbarn hat je über Schwingungen, brummen oder gar störende Geräusche gesprochen. Unsere Inneneinheit (mit dem Kompressor) steht im HW Raum, neben unserem Schlafzimmer und wir hören nix. Doch meine Frau mein Schnarchen.

Ihr solltet den Installateur der WP anrufen und um Überprüfung und Nachbesserung des Mangels ersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hat der Planer aber geschlafen...

naja man muss Schallschutz betreiben.

die geht über Entkoppeln

und Masse(Feder)Systeme.

es gibt Trockenbauelemente von Knauf die dafür konzipiert sind.

Die Wärmepumpe muss eben auch schalltechnisch entkoppelt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?