Wäre es möglich, dass ein Fahrzeug schneller beschleunigt, als die Beschleunigung im freien Fall ist

 - (Auto, Physik, beschleunigung)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Auto hebt nicht ab, nur weil es mit mehr als 1G beschleunigt. Ob das Auto abhebt, hat mit dem Auftrieb zu tun, sprich der Luft, die unter dem Auto durchströmt. Ist diese schnell genug, kann sie das Auto anheben, daher haben schnelle Autos auch Spoiler, damit sie nicht bei hohen Geschwindigkeiten die Bodenhaftung verlieren. Wenn ein F1-Wagen einen Spoiler verliert, insbesondere wenn es der Frontspoiler ist, dann kann es abheben, aber meistens kippt der Wagen dann um und fliegt nicht gerade wie ein Flugzeug. Das siehst du z.B. im angehängten Video.

http://www.youtube.com/watch?v=TIJ4q3PD57A

Deine Antwort hat am meisten geholfen :)

0

Die Strömung über dem Fahrzeug und nicht unter dem Fahrzeug bewirkt Auftrieb.

0

Durch Traktion grundsätzlich nicht schneller zu beschleunigen als Gravitations- Beschleunigung. Da aber zwischen Reifen und Fahrbahn eine gewisse Verzahnung auftritt, ist es geringfügig möglich. Man könnte dadurch tempo 100 in weniger als 39,3 Metern schaffen. Allradantrieb ist Voraussetzung.Ansonsten nur auf dem Gleiskörper einer Zahnradbahn.

Dein Denken hat einige Fehler. Nicht notwendigerweise muss die Beschleunigung dazu führen, dass das Auto abhebt. Es gibt sehr wohl Autos, die schneller als 1g beschleunigen: Salzseerennen mit Autos, die via Flugzeugturbine samt Nachbrenner wesentlich schneller beschleunigen, als 1g und trotzdem auf dem Boden bleiben. Die richtige aerodynamische Form regelt das.

Es geht um Traktion, nicht um Raketenantrieb.

0

Es macht keinen Sinn einfach nur die Beträge der Beschleunigungen miteinander zu vergleichen, denn es kommt auch ganz entscheidend auf ihre Richtungen an.

Spielend: Würde ein Wagen auf 100 Meter Strecke mit 9,81 m/s2 beschleunigen, hätte er ca. 44 m/s also ca. 160 km/h "drauf" haben.

Es ist primär eine Frage der Haftung der Reifen, wenn wir davon ausgehen, dass genügend PS zur Verfügung stehen. Die Haftung der Reifen ist wiederum abhängig vom Anpressdruck auf die Strasse.

Ein Formel 1 Auto mit ordentlich Flügel z.B. könnte ab rund 160 km/h auch an der Decke eines Tunnels fahren. Der erzeugte Abtrieb ist dann etwas höher als das Eigengewicht des Wagens bei Erdbeschleunigung.

Nicht vom Anpress- Druck. Der ist bei Breitreifen recht klein. Erst denken, dann tippen.

0

Was möchtest Du wissen?