Wackelder Klang der Geige?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit: "Da musst du einfach..." ist es hier nicht getan. Selbst der große Yehudi Menuhin hat ein solches Problem im Alter gehabt (vielleicht tröstet dich das). Es kann/wird viele verschieden Ursachen haben, - gerade streichen ist sicher eine davon. Eine aufrechte Grundhaltung mit entspannten Schultern hilft in der Regel weiter, - um weitere vernünftige Tipps geben zu können, müsste ich dich spielen sehen. Jedenfalls ist es ein größeres Problem, an dem du mit Geduld weiterarbeiten musst, beobachten und letztlich selber herausfinden, wann es kommt und wann nicht. Vermutlich auch eher an schweren Stellen, und diese dann gründlich langsam (!) üben, damit die Psyche nicht blockiert (und damit die Muskulatur für die ruhige Bogenführung...). Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du musst einfach beim spielen darauf achten, den Bogen gerade zu halten. (Falls da das Problem liegt, denn so ganz verstehe ich das nicht :S)

Du kannst am besten ein einfaches Stück raussuchen, wo du dich nicht viel auf die Finger konzentrieren musst oder einfach leere Saiten spielen und dich dabei vor einen Spiegel stellen, dann siehst du wie du deinen Bogen bewegst. (Hat bei mir jedenfalls immer geholfen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?