Vorleser - Nebenjob?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jemand der nicht liest, wird auch Deine Zeitungsanzeige nicht lesen. That's the problem.

Du musst also aktiv auf Menschen zugehen, die möglichst nicht groß organisiert sind.

Also nicht

  • Rotes Kreuz
  • Diakonie
  • Arbeiterwohlfahrt
  • usw

denn diese quetschen die Wertschöpfungskette am liebsten selbst aus. D.h. wo es etwas in deren Machtbereich zu verdienen gibt, dann schärfen diese schon ihre Krallen danach. Und wenn Du tatsächlich erfolreich bist, dann übernehmen die einfach Deinen Job. Suuuuper....

Wende Dich direkt an Senioren in Deiner Umgebung, an Priester/Pfarrer, an Altenheime, Pflegeheime, Blindeneinrichtungen usw.

Es wird sicherlich ein schwieriger Weg werden, denn

  • viele Senioren haben zu wenig Geld, als dass sie sich für x Euro pro Stunde vorlesen lassen
  • viele Kinder und Enkelkinder werden Dir mit Argusaugen über die Schulter schauen, damit Du die Oma/den Opa ja nicht abzockst
  • usw

Aber wenn Du genug Ausdauer hast, die richtigen Senioren zu finden, welche sich Deinen Dienst leisten können, gerne einen Menschen um sich haben, der ihnen erzählt (auch über Gott und die Welt), dann werden Dir auch einige wenige Gute "Mandanten" reichen, um Dein Ausbildungsentgelt entsprechend aufzubessern.

Das schnelle Geld wird's sicher nicht werden, darüber musst Du Dir im Klaren sein.

Nachfolgend habe ich noch einen kleinen Tipp für Dich...

Menschen, die selbst nicht oder nicht mehr lesen können, haben in der Regel keine Zeitung abonniert.

Es liegt also entweder an Dir, diese oft regionalen Zeitungen mitzubringen (also selbst zu abonnieren, was Kosten für Dich aufwirft) oder aber diese auf den Geschmack zu bringen...

Bei sehr vielen Anbietern gibts ein kostenloses 14tägiges Probe-Abo, das nach Ablauf nicht gekündigt werden muss, sondern automatisch endet. Damit haben die Senioren kein Test-Risiko (weder bei der Zeitung, noch bei Deinem Dienst).

Und alle sind glücklich ;D

0

Habe ich als Jugendlicher mal gemacht. Ähnlich wie in Stephen Kings "Atlantis". Ich habe die Kontakte damals über den Pfarrer bekommen. Aber damals gabs auch keine Hörbücher...

Frag doch mal in so Anstalten wie Altersheim oder Krankenhäusern, die könnten vielleicht Leute für - wie du selbst schon sagst - alte Leute oder Kinder gebrauchen. Oder in der Kirche als Lektor. Allerdings sind die meisten dieser Dinge ehrenamtlich und werden nicht bezahlt!

Das "Böse" in der Literatur

Hallo :)

Also nach den Osterferien muss ich meine Themenstellung für meine Facharbeit endlich mal festlegen und ich hab da auch schon eine Idee :)

Habe meiner Deutschlehrerin das Thema "Gut und Böse - exemplarische Betrachtung positiver und negativer Gestalten in moderner Literatur" vorgeschlagen und sie war damit auch einverstanden :) Nur brauche ich jetzt natürlich noch gute Bücher ;)

Meine erste Wahl war ja Harry Potter... ich dachte, das passt ganz gut, aber meine Lehrerin meinte, dass das Buch nicht unbedingt dem Niveau eines Leistungskurses entprechen würde.

Dann dachte ich noch an "Der Vorleser".. da lässt sich bestimmt auch noch viel rausholen, aber nur eine Lektüre ist auch blöd, weil ich ja am Schluss beide miteinander vergleichen wollte... :/

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Ideen, welche "anspruchsvolle & angemessene" Lektüre ich sonst noch nehmen könnte??

...zur Frage

Keine Lust mehr auf Bücher?

Hallo, Ich lese sehr gerne und sehr viele Bücher, dass ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Allerdings habe ich seit ca. einem Monat überhaupt keine Lust mehr Bücher zu lesen, habt ihr eine Idee wie ich mich wieder dazu motivieren kann?

xx Peaso

...zur Frage

Was für Bücher könnt ihr mir zum verschenken empfehlen?

Meine Freundin hat bald Geburtstag und ich will ihr ein Buch schenken und so eine Tasse Decke sozusagen ein buchlese set da ich weiß das sie viel ließ aber ich weiß nicht was für Bücher ich ihr schenken soll . Wie findet ihr die Idee ? Und was für Bücher könntest ihr mir hierbei empfehlen ?

...zur Frage

Wie gut ist die Sherlock Holmes Bücher Reihe?

Ich habe mit der Idee gespielt die Sherlock Holmes Bücher Reihe zu lesen und habe einige Fragen dazu. Sind die Bücher eher für Erwachsene oder auch für Jugendliche geeignet und in welchem Schreibstil wurden die Bücher verfasst ?

...zur Frage

Bringt regelmäßiges Lesen Vorteile in der Schule oder für das Berufsleben?

Ich bin 15 Jahre alt und überlege mir, ob ich nicht anfange regelmäßig zu lesen. Mein Vater hat einen ganzen Wandschrank mit Büchern voll und das finde ich schon faszinierten. Wenn ich dann als kleiner Mensch vor diesem riesigen Bücherhaufen stehe und mich gar nicht entscheiden kann, mit welchem ich anfangen soll.

Dort sich alle möglichen Bücher vertreten und ich habe Lust darauf bekommen.

Ich denke daran, dass ich jeden Tag nach der Schule mindestens 50 Seiten lese. Ich muss dazu sagen, dass ich leider nicht so gut im Lesen bin und mich ziemlich oft verspreche oder stottere, wenn ich vor der Klasse laut vorlesen soll.

Mein Vater ist als Anwalt sowieso nicht oft zu Hause, daher kann ich jederzeit ungestört an die Bücher gehen und meinen Interessen nachkommen.

Was haltet ihr von der Idee? Bringt mir das in der Schule und vielleicht im späteren Leben einen Vorteil? Mir fehlen leider auch oft passende Worte, wenn ich eine Situation nur mündlichen wiedergeben soll.

...zur Frage

Copyright Hörbücher

Hallo, Vor einiger Zeit fand ich auf YouTube den Kanal "WebMarchSL". Der Betreiber dieses Kanals lädt selbstgelesene Hörbücher (z.B. "Der Herr der Ringe", "Der kleine Hobbit") hoch, die sich durch ihre wunderbare Qualität auszeichneten.

Nach langer Suche nach dem Hörbuch "Der kleine Hobbit" kann ich den Kanal nun nicht mehr finden, lediglich diese Angabe ließ sich noch auftreiben: "Aufgrund eines Urheberrechtsanspruchs von Random House Germany am 11.02.2013 entfernt"

Ich bin sehr verärgert darüber, gleichzeitig ist jedoch mein Interesse am Thema "Copyright" in Bezug auf Bücher - und das "öffentliche" Vorlesen dieser - geweckt. Hier also der Gegenstand meiner Hilfesuche:

Durch welche Bestimmungen ist es illegal, Bücher selber Vorzulesen und dies dann zu Veröffentlichen? (Wo kann ich diese Bestimmungen nachlesen?) Welche Begründung gibt es dazu?

Das ein Verlag das Recht darauf hat, das geniale Gedankengut einiger Autoren auszubeuten und es in Form von unzähligen Medien (Buch, Hörbuch, ...) zu Geld zu machen habe ich verstanden. Zu einem gewissen Grad ist das auch sicher gut so. Dass man aber ein Buch nicht einmal selbst Vorlesen darf leuchtet mir nicht ein. Muss ich demnächst Strafe zahlen, wenn ich auf einem Kindergeburtstag ein Buch vor einer Gruppe Kinder vorlese?

Vielen Dank für eventuelle Auskünfte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?