Von wieviel Ampere stirbt man?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

2 ampere Ausgangsleistung heißt dass BIS ZU 2 Ampere fließen KÖNNEN!

dem steht aber ein Hindernis entgehen. und zwar der körperwiderstand. der liegt bei 5.000 Ohm oder mehr. nach dem ohmschen Gesetz ergibt sich so ein stromfluss von 1 mA das kannst du nicht mal gespürt haben!

wenn du doch was gefühlt hast, dann gibts hier eigendlich 2 möglichkeiten:

du hast es dir eingebildet (nicht böse gemeint) oder das, was du da gefühlt hast, ist eine sogenannte blindaufladung. die spule in deinem handyladegerät wirkt ein wenig wie ein kondensator. dem entsprechend kann hier eine blindspannung am stecker des ladegerätes anliegen, die deutlich ausreicht, um einen phasneprüfer zum leuchten zu bringen, allerdings fließt hier wiederum kein nennenswerter strom. es handelt sich hier um bruchteile von Milliampere. das ist wie gesagt noch unter der wahrnehmungsschwelle.

beim phasneprüfer ist es ja auch so, dass der strom durch dich fließt, wenn du hinten auf das plättchen packst.

lg, Anna

Tut mir leid - Du stirbst nicht und das Zucken Deines Arms hat andere Ursachen ;-)

Schädlich sind zwar mehr als 40mA, aber Wechselspannung, weil (nur) die zu dem gefährlichen Kammerflimmern des Herzens führen kann - Gleichspannung führt zu keinen weiteren Schädigungen als beim Kontakt entstand

Tödlich können bei Wechselstrom etwa 0,05 Ampere Körperstrom, also Strom durch den menschlichen Körper, sein. Diese Stromstärke hat niemand gemessen. Die steht auch in keinerlei Zusammenhang mit der Belastungsgrenze (2 A) Deines Netzteils. 

Körperströme, die bei 5 V Spannung entstehen, sind nur über die Zungenspitze wahrnehmbar und so gefährlich wie Wassertropfen auf dem Finger. An der Primärseite Deines Netzteils hast Du 230 V Wechselspannung. Und die ist durchaus lebensgefährlich.

Wenn es tödlich gewesen wäre, wärst Du nicht mehr hier. Klar zeckt ein Stromschlag und gibt Impulse an die Muskeln, aber wenn es tödlich gewesen wäre, hättest Du das sofort gemerkt. 5 V sind auch sehr wenig.

Eine Spannung wird gefährlich ab 50 Volt Wechselspannung oder 120 Volt Gleichspannung und einem Strom von 0,05 Ampere, wobei die Spannungs- und Stromquelle niederohmig ist, das sie entsprechenden Strom liefern kann. Ein Elektroschocker hat z.B. eine sehr hohe Spannung, aber er liefert keinen entsprechenden Strom.

Als staatlich geprüfter Elektroniker sage ich dir, das eine Wechselspannung ab 50 V/ Gleichspannung 120 V bei einem Strom von 50mA bereits tödlich sein können. Dein Netzteil hat 5 V, also keine Gefahr.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromunfall

auf jeden fall nicht bei 5volt und 2 ampere,das spürt man nicht mal

Die 2 Ampere Output ist der Strom der maximal ausgegeben werden kann. Wenn du mit deiner Hand hingegriffen hast und die Füße am Boden waren ist dein Körperwiederstand um die 1000 Ohm. das heißt: I = U/R = 5V/1000Ohm= 5mA :) rein Theoretisch.

Was möchtest Du wissen?