von asperger-autismus erzählen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man sollte ja meinen, dass Pädagogen mit dem Verhalten von Schülern wie Dir vertraut gemacht werden. Fehlanzeige: Sie weiß nicht, wie sie mit Dir umgehen soll. Peinlich, peinlich. - Für die Lehrerin!! Versteh mich nicht falsch! Ja, leider wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als Dich ihr gegenüber zu "outen". Führ ein Gespräch mit ihr und erzähl ihr Tacheles. Sonst hat sie Dich auf dem Kieker und gibt Dir schlechte Noten.


Hi,
Also ich denke du solltest es den Lehrern sagen. Auch für dich, damit du nicht Probleme bekommst und sie dir schlechtes Verhalten aufquatschen. Ich weiss dass man sehr schnell dann anders behandelt werden kann, sobald die Leute wissen dass man "krank" ist egal ob Krebs, Asperger oder sonst etwas, behandeln sie dich anders. Aber am besten ist es wenn man für sich selbst einsteht. Ob du es deinen Freunden sagen willst, ist dir überlassen, ich würde es wenn ich es hätte :) Aber jeder ist da anders. Viel Glück, ich hoffe alles geht gut! 

Deine Icecube :)

Ja, es ist sehr wichtig für Deine Umwelt, von dieser Symptomatik zu erfahren. 

Beschreib es einfach in einer Mischung aus dem, was die Krankheit allgemein ausmacht und dem, wie Du sie erfährst, bzw. darunter leidest. 

Auch kannst Du von "feedbacks" Anderer berichten, damit es ganz klar wird, was bei Dir anders läuft als "normalerweise".

Entschuldige Dich schon vorab für Situationen, wo Du auf andere verletzend wirkst, ohne es selbst überhaupt zu merken.

Alles Gute!

Ich halte das für eine sinnvolle Idee. Wenn die Lehrerin versteht, dass Kommunikation für dich einfach an manchen Stellen anders läuft, du das aber in keinster Weise verletztend oder angreifend meinst, könnte das auf jeden Fall mit der angespannten Situation helfen.

versuchen kannst du es mal aber sag ihr auch das sie das nicht an die große glocke hängen soll wenn du nicht möchtest dass noch mehr leute davon wissen

Ja.
Kann dir ja weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?