Volumen von eis zu wasser?

2 Antworten

"Die Dichte von Wasser ist ja größer als die von Eis und somit sollte das Volumen größer werden..." Das ist ein Widerspruch in sich.

Wieso, wenn ich doch 1 km³ Eis habe und dieses schmilzt, dass habe ich doch mehr als 1km³ Wasser oder?

0
@Foffinho

Nein?

Wenn die Dichte größer ist, ist das Volumen kleiner.

Hast du schon mal Eiswürfel gesehen, die untergehen?

2

Dann sag doch wie es richtig ist.

Gleiche Masse + höhere Dichte = geringeres Volumen.

(Merkt man wenn man nen Schneeball presst)

Von daher 1km³ = 1000*1000*1000m³ = 1*10^9 m³

Dichte = Masse/Volumen (lassen schon dir Einheiten erahnen)

Also Masse = Dichte vom Eis *Volumen vom Eis = 0,9210*10^(9+3) kg

Und Volumen vom Wasser = Masse / Dichte von Wasser = 0,9210*10^12 * 1,0010³ kg/m³

0

1 Kubikkilometer eis schmilzt: 0,9210 kg/m³ * 1.000.000.000 m³ = 921.000.000 kg

921.000.000 kg : 1,0010 kg/m³ = 920.079.920 m³ Wasser

Warum dehnt sich Wasser beim Gefrieren aus?

Hallo, Wasser dehnt sich bekanntlich beim Gefrieren aus. Somit hat 1 kg Eis ein höheres Volumen als 1 kg Wasser. Dies steht für mich aber im Widerspruch zu den Abbildungen über die drei Aggregatzustände "fest, flüssig und gasförmig". http://www.klassewasser.de/content/language1/img_583/wasserwissen-physik-aggregatzustaende-textbild.jpg Denn hier sind die Wassermoleküle im festen Zustand konzentrierter als im flüssigen. Die Molekülanzahl bleibt doch gleich, dann müsste meinem Gedankengang nach Wasser mehr Volumen als Eis haben? Bitte um Erklärung :)

...zur Frage

Wie berechne ich den Anstieg des Meeresspiegels?

Hi Leute!

Ich brauche dringend eure Hilfe :)

Die Aufgabenstellung lautet:

Das gesamte Eis der Antarktis schmilzt. Eis wird als halbkreisförmige Platte mit r=2000km und mit der Dicke h=3km angenommen. Der Umfang der Erde ist 40000km und die Erdoberfläche besteht zu 70% aus Wasser. Die Dichte von Eis beträgt 90% der Dichte von Wasser. Man soll nun grob das Volumen des Eises abschätzen und errechnen um wieviel der Meeresspiegel steigt!

Berechnet habe ich bis jetzt: Volumen geschmolzenes Eis: 16.964600km³ (Über Halbzylinder) Fläche der Wasseroberfläche: 509.296.182km²

Nun habe ich keine Wassertiefe, um damit ein Volumen zu errechnen. Und da stehe ich auf dem Schlauch! Wie errechne ich aus einer Fläche und einem Volumen den Anstieg des Meeresspiegels?

Jemand eine Antwort darauf?

...zur Frage

Klimawandel. Wenn Eis schmilzt, hat das Wasser weniger Volumen..., oder?

Es gibt doch die Verdrängung, also, wenn ein Eisberg schmilzt, dann wird das Volumen dieses Wassers weniger, also sinkt der Meeresspiegel doch, oder?

...zur Frage

Auftriebskraft bestimmen?

Hallo. Ich habe bei dieser Aufgabe ein Problem.

Zwei Kugeln mit unterschiedlicher Dichte (0,7g/cm^3 und 7,7 g/cm^3) befinden sich unter Wasser. Wie ist das Verhältnis der beiden Auftriebskräfte ?

Ist es nicht so, dass die erste Kugel auf Wasser schwimmt, weil die Dichte kleiner ist als die von wasser und somit die Auftriebskraft größer ist als die Gewichtskraft und bei der anderen Kugel genau andersrum ?

Wenn ich mir die Formel für die Auftriebskraft anschaue, dann lautet diese:

Fa= Dichte * Volumen * Erdbeschleunigung

Ich habe leider das Volumen nicht angegeben

Wie kann ich dann an diese Aufgabe ran gehen ? Ist die Auftriebskraft dann nicht von der leichteren Kugel doppelt so hoch und das Verhältnis ist demnach 2:1 ? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?