Verlobung mit 17?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit 17 verlobt, heute 22 jahre (glücklich)verheiratet. Vergiss nur nicht, dass es nicht immer rosarote Wölkchen und Schmetterlinge gibt.

Ich gebe dir recht!!

0

Warum denn nicht? Ob die Partnerschaft hinhaut oder nicht, hat doch mit dem Verlobungszeitpunkt und mit einer Verlobung überhaupt nichts zu tun!

Wenn du dir ganz sicher bist, dass ER DER ist mit dem du dein restliches Leben verbringen willst, dann tu es. Wenn du dir allerdings unsicher bist, dann solltest du lieber warten. Denn eine Verlobung galt früher als Heirats-Versprechen. Heute ist das zwar auch noch so, allerdings gibt es kaum noch welche die das wissen.

Ist es zu früh für eine Verlobung?

Hallo, Ich hoffe in diesem Forum die Antwort auf meine Frage zu finden. Erstmal möchte ich darauf hinweisen das meine Rechtschreibung nicht immer die beste ist ich bitte das zu entschuldigen. Ich (21) überlege jetzt schon länger meiner Freundin (17) fast 18 einen Antrag zu machen. Wir sind nun seit 4 Jahren zusammen und wohnen seit ca 2 Jahren zusammen ( 1 1/2 Jahre bei ihren Eltern, ca. 1/2 in unserer eigenen Wohnung). Es läuft absolut super mit uns, nur was mich zweifeln lässt ist unser ja noch junges Alter, macht es Sinn ihr jetzt schon einen Antrag zu machen bzw. wird man damit jetzt schon ernst genommen oder sollte ich lieber noch warten? Freue mich auf eure Antworten Lg :)

...zur Frage

Findet jeder Topf den passenden Deckel?

Ich frage mich, ob jeder, der einen Partner möchte, früher oder später einen findet oder gibt es Menschen, die ihr ganzes Leben lang einsam bleiben?

...zur Frage

Ist eine Verlobung mit 18 zu früh?

Hallo ihr lieben, ich und mein Freund haben schon öfter über eine Verlobung mit 18 Jahren gesprochen. Wir sind uns ziemlich sicher das wir für immer einander haben werden und könnten uns ein Leben ohne einander auch garnicht mehr vorstellen.

Nun meine frage,wie steht ihr zur Verlobung mit 18?

...zur Frage

Ich glaube dass mein Freund mir einen total billigen Verlobungsring (ca. 12 Euro) gekauft hat. Ich bin nicht materialistisch aber das ist doch verletzend oder?

Wir waren kürzlich im Urlaub in Spanien und dort habe ich in einem Laden mit Modeschmuck immer wieder Ringe angeschaut und dann haben wir auch darüber geredet, dass das optisch ein schöner Verlobungsring wäre (klassisch schmal mit Stein). (Preis ca. 12 Euro)

Am nächsten Tag habe ich genau den Ring durch Zufall bei ihm gefunden und war SO verletzt! Ich bin wirklich nicht materialistisch. Ich brauche keinen Ring für 1000 Euro aber dass er so 80-150 Euro ausgibt, hätte ich schon gedacht, vorallem da er ansonsten sehr großzügig ist.

So ein 12 Euro Urlaubsring rostet mir ja nach 2 Monaten vom Finger...?! Außerdem sieht man ihm auch etwas an, dass er billig war... Habe auch so oft gesagt dass ich gerne etwas in rosegold oder Gold hätte und NICHT in silber. Ich weiß gar nicht was los ist und was ich tun solll...

Wenn er mir mit dem Ring einen Antrag macht, breche ich glaub ich in Tränen aus! (nicht vor Freude). Und dann erzählt er mir kurz danach auch noch dass er schon einen Ring besorgt hat für "den großen Tag" und dass er ihn bei einem Juwelier gekauft hat. Wieso lügt er auch noch?!

Sollte ich ihn darauf ansprechen? Oder mache ich dann alles kaputt?

...zur Frage

Kann man ohne eine Beziehung glücklich im Leben werden?

Damit meine ich, dass man nur arbeitet und Freunde hat, aber keinen Partner sein ganzes Leben lang.

...zur Frage

Angst vor einem Antrag?

Ich (w 33) bin mit meinem Freund seit 6 Jahren zusammen, wir sind beide von unseren ehmaligen Partnern geschieden!

Wir sind auch ziemlich schnell zusammen gezogen und unsere Beziehung ist nicht nur eine Beziehung denn wir sind sind seit jeher auch die Besten Freunde. Wir geben uns gegenseitig den Abstand den wir brauchen, sind aber hauptsächlich im Doppelpack unterwegs. Wenn wir mal zeit für uns alleine haben nutzen wir die voll und ganz für uns. Wenn einer von uns ein Problem hat, kann es der andere schnell lösen und bei Bedarf auch den gegenüber zum lachen bringen.

In meinen Augen ist er für mich der Partner mit dem ich den Rest meins Lebens verbringen möchte.

Jetzt zu meinem Problem, gestern gingen wir zusammen aus und am Abend sagte er, dass er gerne ein Kind von mir hätte und ich war total begeistert, sagte aber dann, dass ich gerne noch mal Heiraten möchte. Wie ich es Erwartet habe stutzte er und hat das Thema gewechselt. Ich weiß das er schlechte Erfahrung in und nach seiner Ehe hatte und bin deshalb nicht weiter auf das Thema eingegangen.

Heute sah ich eine Flasche meines lieblingsperlwein im Kühlschrank und Er meinte ich soll ihn nicht trinken weil er den für einen besonderen Augenblick darin abgestellt hat. Ich weiß ganz genau das er kein Romantiker ist der mal spontan was Plant und da er mir den Besonderen Augenblick nicht sagen möchte, weiß ich dass es etwas für mich ist.

Jetzt habe ich irgendwie angst das er mir einen Antrag macht. Bitte versteht mich nicht falsch, ich wünsche mir nichts sehnlicher als diesen Mann zu Heiraten, aber ich habe die Befürchtung das er es eigentlich gar nicht will und es nur macht weil ich es will.

Ich liebe ihn so sehr, dass ich ihn zu nichts zwingen möchte was er nicht will. Wie geh ich nun damit um?

Waß soll ich nun sagen wenn er mir tatsächlich einen Antrag macht?

Ich würde mir so sehr wünschen das er es wirklich will und nicht macht weil ich es angesprochen hat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?