Verliebt in Stripperin

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aufjedenfall eine mitreisende Geschichte.

Naja ich glaube nicht das sie sich wirklich in dich verliebt hat ich denke eher das es ihr Job ist. Ich meine die Striperinnen werden wohl wissen das sie sich besser nicht auf Kunden einlassen oder? Ich meine die Kunden sind nunmal Tabu das ist in jedem Beruf so egal ob du Bankkaufman oder Automechaniker bist. Des Weiteren ist die Distanz twischen Deutschland und Canada nicht gerade ein Katzensprung oder, selbst wenn sie dich liebt glaubst du sie wird dir hinterher Reisen? Oder würdest du in Deutschland alles aufgeben nur für sie? Interesant ist aber das sie Deutsch gesprochen habt, oder habt ihr euch auf Englisch unterhalten weil dann könnte das ganze ja auch ein Missverständnis sein. Ich nehme an das du wieder in dieses Lokal gehen würdest oder? Wenn Ja hat sie ihren Job gut gemacht, sehr gut sogar sie hat einen neuen Kunden.

Wenn sie nicht zurück schreibt ist das gut für dich, das vergessen wird dann schwer aber hey es gibt noch tausend schöne Mädchen da drausen.

Sollte sie zurück schreiben: würde ich sagen dass sie dich besuchen soll weil du sie ja mehr oder weniger schon besucht hast. Wenn sie dann sagt sie hat kein Geld uns ob du das nicht zahlen kannt würde ich NEIN sagen, weil strippernen glaube ich nicht schlecht verdienen auserdem stellt du ja schon Unterkunft zu verfügung. Wenn du ihr wirklich etwas bedeutest wird sie nachreisen. Aber ich bezweifel dies.

Liebe Grüße Leonard

P.S: Die Liebe wird nie einfach sein.

Von Liebe oder verliebt sein möchte ich ja noch nichts wirklich reden, vielleicht eher von 'stärkerer' Sympathie, etc. Obwohl eine gute Freundin meinte ich sei verliebt, da ich mich noch nie so aufgeführt habe. ^^

Und das was mich wurmt ist, ich weiße dass es ihr Job ist, für ganz doof halte ich mich noch nicht. ;)

Was die Entfernung angeht, geht das noch. Ich hab einen besseren Bekannten, der hat das mit einer Australierin hinbekommen. Nach Kanada ziehen? Lach nicht, ich hab schon dran gedacht, unter anderem deshalb der Urlaub um mir das Land mal anzusehen.

Nein, wir haben uns auf Englisch unterhalten. Was für Missverständnisse meinst du? Und ja, ich würde wohl wieder hingehen, aber nicht nochmal mit ihr tanzen.

Schöne Mädchen gibt's genug, ja da hast du recht, aber es ging ja nicht nur ums aussehen, wobei ich natürlich nicht weiße, ob sie sich verstellt hat.

0
@northbear

Nun ja mit missverständnis meine ich einfach das man als Deutscher vieleicht doch nicht so gut Englisch kann wie die Canadier und manchmal etwas nicht oder nicht richtig versteht.

Sorry das ich erst so spät Antworte.

Wie ist es den Jetzt eigentlich ausgegangen? Habt ihr noch Kontakt?

0
@Leonard96

Ja, dass kann natürlich sein, mit dem Englisch. Naja, da gehen die Meinungen ja auseinander, meine Leher in der schule haben mir durch diie Bank weg ne vier gegeben, in Kanada meinten alle dass ich, für nen Deutschen/Ausländer wirklich gutes Englisch spreche. Ich glaub da mal den Muttersprachlern ;)

Und wegen der späten Antwort, kein Thema, ich bin ja auch nicht der schnellste, Berufswechsel sind tatsächlich ne Zeitraubende Sache.

Zurück zum Thema^^: Nein Kontakt gibt es keinen. Nach meiner Mail kam auch nie etwas zurück. Leider muss ich sagen, aber es wird wohl besser so sein. :)

0

Oh, Mann, da erkenn ich all diese Fragen wieder, die ich mir auch gestellt habe. Hab mich schon gefragt wem das mit den Tänzerinnen auch passiert.

War vor zwei Wochen mit ein paar Kollegen auf der Durchreise in einer kleineren Großstadt in Ostdeutschland. War derbe lustig, haben hart gesoffen und wollten dann noch am Ende in den hiesigen Strippschuppen. Hab mir vorher noch gedacht, ach, ein paar Euros kann ich noch loswerden, aber allzu viel will ich nicht ausgeben. Am Ende hab ich um die 200 da gelassen und hart abgefeiert. Jedenfalls war da ne Tänzerin bei, in die ich mich völlig verguckt hatte. Einfach nur wunderschön, bezaubernd und was für eine Figur. Aber, haltet mich für verrückt, am besten gefiel mir ihr Lächeln. Julia. Jedenfalls hab ich wohl die meiste Kohle bei der gelassen. Als wir dann gehen wollten, hab ich mir überlegt, dass so ein Private Dance nicht verkehrt wäre. Ach komm schon, man gönnt sich ja sonst nichts, und wenn nicht jetzt, wann, dann.

Also bin ich wieder rein, hab sie mir gesucht und sie führte mich in die Kabine. Dann hab ich noch den folgenden Move gebracht. Ich gab ihr das Geld für den Tanz und dann gab ich ihr das gleiche nochmal und meinte dazu: "Damit du dir Mühe gibst, Süße!" Das hätt ich nicht machen sollen. Sie ging sowas von ab. Und von wegen, nicht anfassen. Ich konnte sie überall berühren, war aber niemals zu forsch oder aufdränglich. Schließlich mündete alles in einem großartigen, berauschenden, sinnlichen Erlebnis. Ich erinnere mich, dass ich ihren Bauch küsste, ihre Brüste, während sie sich in meinen Armen schwang. Es war einfach phänomenal. Und ich wusste, dass sie mich jederzeit stoppen könnte, aber sie tat es nicht. Und einmal, während sie sich zu mir drehte und mir mit ihrer Hand durchs Haar gin, schaute ich zu ihr hoch un sagte: "Wow, du bist wunderschön." Sie lächelte

Als der Tanz endete, war ich völlig weg, ich glaube ich hatte weder "danke" noch "tschüss" gesagt, sondern ging wie eine Maschine heraus, dann nach draußen. Die Jungs warteten dort auf mich und ich kam in einer absoluten I-believe-I-can-fly-Stimmung zu ihnen. Am nächsten Morgen fuhren wir in völliger Ermangelung jeden Lebensdranges und ultraverkatert in die Heimat. Und neben den Kopfschmerzen hatte ich immer noch Julia im Kopf und schaute drein wie ein glückliches kleines Kind. Als ich in den nächsten Tagen immer noch nicht auf diesen Tanz klar kam, wusste ich, dass ich mich absolut und hoffnungslos verliebt hatte. Dennoch war ich mir der ganzen Sache bewusst, es war mir klar, dass es ihr Job gewesen ist, mir diese Illusion zu verkaufen und schließlich war mir auch klar, dass sie eine Strippering ist. Aber was soll man tut, die Logik hat bei sowas einfach keine Chance.

Schließlich reifte in mir immer mehr der Gedanke, dass ich sie noch Mal sehen musste, aber nicht wegen dem Tanz, sondern wegen ihr. Ich musste es einfach bei ihr versuchen, was hab ich schon zu verlieren. Auch hier war mir die Aussichtslosigkeit dieses Unterfangens klar, ich dachte, bin ich denn völlig übergeschnappt, sie lacht dich doch aus, sie lachen dich alle aus. Aber dennoch klammerte ich mich an die Hoffnung, dass ich ihr aufgrund dieses Tnazes zumindest symphatisch gewesen sein muss. Und darauf kann man aufbauen. Oder irre ich mich, irre ich mich? Es war also vorgestern soweit. gegen 3 fuhr ich bei mir los, 5 Stunden sind es normalerweise bis dahin. Gib ihm. Aber erst gegen 10 kam ich dort an. Ich stellte das Auto nicht weit von dem Laden ab. Mein Plan war es gegen 12 oder 1 dort einzumarschieren, mir erst Mal in Ruhe ein paar Mädels anzuschauen und sie dann um einen Private Dance zu bitten. Sie dann aber nicht tanzen zu lassen, sondern mich mit ihr zu unterhalten. Ich hatte also 2 Stunden Zeit, um mir zu überlegen, was ich ihr sagen soll. Es ist schwer diese 2 Stunden und überhaupt diese ganze Fahrt zu beschreiben. Es war furchtbar, ich war total nervös und aufgeregt. Mir fällt es schon nicht leicht einfach Mal ein Mädel anzusprechen und jetzt soll ich eine Stripperin rumkriegen, in drei Minuten. Dann war es aber soweit. Hol sie dir, Tiger. Ich gehe also durch den längeren Korridor, bin an dem Eingang, zahle den Eintritt, hol mir ein paar Dollars und gehe rein. Und, oh, nein. Der Laden ist derbe voll. Es gibt nicht einen Sitzplatz, überall Menschen, sie stapeln sich mittleweile. Jetzt ist nichts zu machen, ich muss wider raus. Aber dann auf dem Weg, kurz vor der Tür, sehe ich sie. Im Augewinkel. Wie schön sie aussieht. Wieder draußen. Ich muss also später wiederkommen, wenn das Ding leerer ist. Die nächsten drei Stunden überspringe ich. Ich bin wieder da. Und trete ein. Es ist leerer geworden, aber immer noch ordentlich was los. Ich mache einen Platz an dem großen Tresen aus, an dem auch die Mädels tanzen. Auf dem Weg dahin, steht allerdings sie vor mir, lächelt mich an. Ich sag: "Hi." Sie auch: "Hi." "Na und du willst doch bestimmt einen Private Dance, oder?" Sie drehte nämlich gerade die Runde und bot den Private an.

Ich setzte mich aber zuerst noch an den Tisch. Es dauerte etwa 10 Minuten bis ich mein Bier bekam. Dann haben noch ein paar Mädels getanzt. Aber dann war sie enlich dran. Nachdem sie en paar Moves gebracht hatte, kam sie als erstes zu mir. Legte mir ihre Beine um den Hals und bekam meinen ersten Dollar. Dann passierte aber etwas komisches. Der Laden wurde plötzlich immer leerer, es waren nur noch wenige Gäste da und auf einmal, waren auch sie verschwunden. Plötzliuch war nur noch sie auf dem Tisch und ich am Tisch, sonst niemand. Ich war völlig überrascht, es ging alles so schnell. Und nun war meine zeit gekommen. Sie tanzte auch nicht mehr richtig, sondern ging nur noch von einer Stange zur anderen. Ich hatte sie zu mir gewunken. Sie kam, setzte sich vor mich mit ihren Füßen auf meinen Knien und fragte mich warum ich eigentlich allein dort bin. Ich sagte, dass es dafür einen Grund gibt, nämlich den, dass ich mich mit ihr unterhalten wollte. Ich sagte ihr, dass sie mir beim letzten mal geffallen hat, dass ich sie für eine bezaubernde Frau halte und sie gerne kennen lernen würde. Es folgte nun ein etwa 10 Minütiges Gespräch, von dem ich die Einzelheiten weglasse. Zum einen, weil ich sie nicht mewhr weiß, zum anderen, weil ich auch relativ viel Mist erzählt habe. Was dabei allerding rumkam ist folgendes. Sie fand mich wirklich symphatisch und hatte auch über mein Angebot nachgedacht. Es waren allerdings ein paar Dinge, die nicht gingen. Zum einen durfte sie nichts mit Kunden anfangen. Zum zweiten würde sie nur nebenbei Tanzen, parallel auch einem regulären Job nachgehen und ansonsten wahnsinnig viel Sport machen. Und ansonsten mit ihrem Hund Gassi gehen. So, dass darüber hinaus keine Zeit für sowas wie eine Beziehung, sie war übrigens auch single, übrig blieb. Es klang alles ein wenig nach Ausreden, das waren sie auch bestimmt zum Teil. Zum Teil war es, denke ich, aber auch wirklich so, wie sie es sagte. Vorallem deshalb weil sie sich relativ lange mit mir unterhalten hatte, einiges von sich erzählt hatte und allgemein den Eindruck machte wirklich gerne bei mir zu sein. Kurzum, ich war ihr zwar symphtisch aber auch nicht symphatisch genug, um wegen mir ihren Job zu riskieren und den Lebenswandel umzustellen.

Um also auf die Ausgangsfrage zu kommen. Es ist überhaupt nicht ausgeschlossen, dass eine Tänzerin einen auch wirklich mag. Und zwar nicht nur wegen dem Geld und weil es ihr Job ist. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass man mit ihr Glück hat und sich was entwickeln kann, zumal es auch nicht viele Männer gibt, die damit klar kommen würden, dass ihr Mädel Privat Dances verteilt. Wie ich finde, ist das eine Frage, die man sich als aller erstes stellen sollte und wenn ich ehrlich bin, bin ich mir nicht sicher, wie ich sie beantworten würde. Auch bei Julia nicht. Aber im Moment ist das auch nicht wichtig. Haut rein, Leute.

0

Eine Frau die in ihrem Beruf voll augeht und genau das bei ihren Kunden erreicht was sie erreichen muss. Du bist darauf reingefallen. Das macht sie heute abend wieder mit anderen.

Ja, das habe ich auch immer im Hinterkopf, deswegen macht mich das so fertig.

Ich weiss genau, sie hat gearbeitet, sie hat so ihr Geld verdient, ich war ihr Kunde und alles was mich betrifft muss dreimal überdacht werden. Und sie wird, wenn alles nur gespielt war, das ne halbe Stunde vorher und auch ne halbe Stunde später wieder gemacht haben.

Und trotzdem wünsche ich mir das es nicht die ganze zeit nur um Geld ging... Ich erkenne mich ja selbst nicht wieder..

0

Du hast ihr geschrieben , also hast du würde ich sagen bis jetzt alles richtig gemacht. Es ist nicht auszuschließen , dass sie deine Nachricht noch nicht gelesen hat. Flieg einfach nach Deutschland zurück , wenn sie sich meldet , dann steht ja sicher auch einer fernbeziehung nichts im Weg.

Ach danke, positiver Kommentar, der das optimale abbildet :).

Nur was wenn sie sich nicht meldet? Heisst das Leck mich, oder so schnell kriegste mich nicht, damusste schon öfters kommen? Vielleicht eine frage an die Damen hier?

0

Toronto - Deutschland 8 Std. Flug rd. 8000 Kilometer. Ist ja keine Entfernung wenn man sich liebt. Du fragst warum sie nicht auch mit dir hätte Geld verdienen können. Es mag sogar stimmen, das sie dich mag, war aber die vernünftigere. Sie wusste genau, das wenn sie sich mit dir eingelassen hätte, das du dann verrückt spielst und alles auf eine Karte setzt und dann doch verlierst. Sei froh.

Stimmt, die 8 Stunden Flug sind nicht das Problem.

Du meinst sie hatte Skrupel? Das kann ich mir nicht mehr vorstellen. Verstehe mich bitte nicht falsch, ich habe höchsten Respekt vor Stripperinnen (gibt's da eigentlich ne bessere Berufsbezeichnung?), aber was ich da gesehen hab, haben zumindest die in Diesem Club alles andere als Skrupel. Wenn sie Geld machen können machen sie Geld, egal was kommt.

Ausser sie waren eine, die tatsächlich noch Anstand hatte und so reagiert wie duws sagst. Fände ich aber ziemlich unwahrscheinlich.

0

Eventuell war da ein Interesse vorhanden, aber trotzdem solltest du sie vergessen. Die Entfernung ist einfach zu groß. Und von ihr kam dann ja auch nichts mehr.

Mein Problem beim vergessen ist nur, dass das auch bei weitem der schönste abend in Toronto war, auch wenn nur ne gute halbe Stunde war. Die Zeit die getanzt wurde lass ich mal wissen vor.

Also quasi der schönste und gleichzeitig der schlimmste abend seit längerem. Und das soll man einfach vergessen können?

0

Teil 2: ich weiße das hört. Sich unheimlich dumm und naiv an, aber ich kann mir nicht helfen, das ist das erste mal dass ich so empfinde. Vielleicht hilft ja noch zu wissen,daß die nur nebenberuflich strippt um Geld zu verdienen und sonst in die schule geht u der auch 19 ist wie ich auch.

Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen, ich schreibe auf einem Tabletten, da muss ich noch üben

wow die Geschichte wird immer Mitreisender.

Aber du weißt nicht wieviel auch wirklich stimmt. Naja vieleicht wäre da eine Fernbeziehung um sich erstmal besser kennen zulernen das beste.

0
@Leonard96

Nun gut, 19 könnte hinhauen, allerdings kann ich alter nicht gut schätzen.

Wieviel stimmt von dem was sie erzählt hat? Tjaa das ist eine gute Frage, ich habe ja sogar zwei Namen von ihr. Einmal im namensfeld des BB, 'Ericka' und einmal einen als Teil der eMailadresse, Julia. Das finde ich eines der witzigen Dinge des Abends ^^

0

wie heißt sie in facebook?

Ich hab keine Ahnung wie sie in Facebook heisst, wozu ist das den relevant?

0

Was möchtest Du wissen?