Verben in Präteritum beim Sprechen?

6 Antworten

Theoretisch kann man natürlich so gut wie alle Verben des Deutschen auch im Präteritum nutzen, praktisch hängt es wohl aber sehr stark davon ab, wo man aufgewachsen ist bzw. welchen Dialekt man spricht. Je nach Region wird deine Liste wohl unterschiedlich ausfallen; eine allgemeingültige, überregionale Liste wird wohl unmöglich zu erstellen sein.

Bei uns in Bayern wird z.B. eigentlich nur noch sein im Präteritum verwendet - wenn überhaupt!

"Die Deutschen" (die es SO eh nicht gibt) benutzen ständig falsche Zeiten, was man milde formuliert als Umgangssprache bezeichnen könnte. Das Präteritum tritt kaum noch in Aktion, stattdessen das eigentlich falsche, aber sooo bequeme Perfekt.

Darüber hinaus lese ich selbst in renommierten Zeitschriften falsche Zeiten-Kombination: Nachdem er aus dem Kino kam (statt Plusquamperfekt ---> gekommen war), ging er nach Hause.

Ergo: Vergiss deine "Präteritum-Sorge"; denn hier sind "die Deutschen" genauso nachlässig-oberflächlich wie im Umgang mit dem Konjunktiv !

pk

Der Deutsche ist im Gebrauch der Vergangenheiten ziemlich luschig.
Es gibt ja drei Formen, von denen ich auch gleich mal die deutsche Bezeichnung dazuschreiben werde:

Perfekt                - Vollendete Gegenwart
Präteritum           - Vergangenheit (einfache oder unvollendete Vergangenheit)
Plusquamperfekt - Vollendete Vergangenheit

Das letzte ist ziemlich klar. Als Vorvergangenheit benutzt man es in Satzgefügen, wenn der Hauptsatz schon in einer Vergangenheit steht:
Sie kam heraus, nachdem er gegangen war.
Die anderen beiden werden im Deutschen meist nach Gefühl benutzt, und nicht alle Leute fühlen gleich. In Lateinübersetzungen ist es deshalb erlaubt, das eine oder das andere zu verwenden.
Wenn allerdings etwas gerade fertig geworden ist, benutzt man ziemlich zwangsläufig das Perfekt.

Eine Liste gibt es nicht. So verhalten sich alle Verben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Ich denke nicht, dass es eine Liste dafür gibt, weil man eigentlich jedes Wort im Präteritum verwenden kann. Das einzige, was mir gerade noch einfällt ist sein-> ich war.

Jedes Verb? Man kann auch nicht sagen, bei welchem Substantiv man den Genitiv benutzen darf oder nicht. Wenn du einen Dialekt sprichst, kommts drauf an.

Was möchtest Du wissen?