UV-Tattoo - flop oder top?

B-1.000 - (Tattoo, tätowieren, Tätowierung) B-2.000 - (Tattoo, tätowieren, Tätowierung) B-3.000 - (Tattoo, tätowieren, Tätowierung)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JA das ist gefährlich! und lt. der tätowiermittelverordnung sind diese farben auch in europa nicht zugelassen.

ganz abgehen davon, so schön wie es aussieht - es hält nicht. bereits nach ein paar monaten lösen sich die farben auf. man sieht dann flecken auch ohne uv-licht und das wird dann im laufe der zeit immer schlimmer. und nach ca. 2 jahren ist der sog. uv-licht-effekt sowieso vorbei. übrig bleiben dann verschieden farbige sichtbare flecken auf der hautstelle. und das sieht richtig schlimm dann aus.

Da diese Tattoofarben alle UV-Pigmente enthalten, die möglicherweise giftig sind, sind diese Farben in Deutschland verboten.

Natürlich gibt es trotzdem Tätowierer, die sich diese Farben illegal besorgen.

ah okey
vielen dank für die Info

also ist es in der schweiz auch illegal nimm ich an :D...

0
@broxing

Ich weiß es nicht, würde ich aber mal vermuten, weil die Gesetzeslage in der Schweiz betreffs Tätowieren um vieles schärfer ist als in Deutschland. Hier gibts was zum Lesen:

www.interkantlab.ch/uploads/media/Medienmitteilung.pdf

Das grundsätzliche Problem liegt darin, dass die Schwarzlichtfarben UV-Licht benötigen, um zu leuchten. Gleichzeitig werden die Pigmente dabei aber zerstört und abgebaut. Keine UV-Farbe hält ewig. Welche Abbauprodukte dabei entstehen und wie die sich im Körper verhalten, weiß bis heute niemand. Es gibt aber durchaus Warnungen von Medizinern in diese Richtung.  

1

@broxing @LonleyBrian Man sieht gar nichts nachdem das Tattoo abgeheilt ist. Die Farbe selber (Titanium White) verblasst auch nicht. Es erscheint im UV-Licht immer noch so als wäre es frisch. Ich habe das Tattoo seit dem 25.01.2008 somit sind das jetzt 11 Jahre.

Ich hätte irgendwie etwas Schiss wie sich das ganze mit der Zeit so verhält...Verfärbungen etc. :D

Was möchtest Du wissen?