Urin meines Katers gelartig...bitte helft mir.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn ich nicht wirklich Ahnung davon habe, könnte ich mir vorstellen, dass es hilft wenn dein Kater in nächster Zeit viel mehr Fleisch und weniger Katzenfutter bekommt. Es gibt auch günstiges Fleisch - Hühnerherzen, etc., so dass das den Geldbeutel nicht sprengt. Ich denke, um so näher du der natürlichen Ernährungsweise des Tieres kommst, um so weniger werden die Beschwerden durch künstliche, wenig artgerechte Zusatzstoffe im Katzenfutter verstärkt. Zum Problem selbst kann ich nichts sagen, ausser dass du vielleicht einmal in eine Tierklinik gehen solltest, wo die Tierärzte spezialisierter sind als dein Tierarzt und noch andere Lösungen haben als dieser. Ich wünsche dir alles Gute für den Kleinen und finde das fein wie du dich kümmerst. Das machen nicht viele. Hut ab!

Wow!! Super Kommentar :) DH!

0

Das wird wohl mit der Blase zusammenhängen. Schnell zum Tierarzt und möglichst den Kater mit voller Blase mitnehmen ;o) Betonung auf SCHNELL- mit sowas ist ja nicht zu spaßen wie Du wohl schon gemerkt hast. Dann besorge Dir Urinteststreifen in der Apotheke und lasse Dir vom Tierarzt erklären wie die Werte bei Tieren zu deuten sind (der Urin ist anders)- so kannst Du zuhause immer mal nachsehen wie es um Dein Katerchen steht. Das ersetzt keinen Tierarztbesuch macht aber viel Sinn zur Früherkennung von Blasen und Nierenkrankheiten. Bei Steinproblemen hilft übrigens die Zufütterung von rohem Fleisch und die Ernährung mit hochwertigem Nassfutter. Wenn der Kater schmerzen beim Wasserlassen hat, kann das auch Verstopfung verursachen.

zu wenig wasser? kauf einen katzenbrunnen, sonst bekommt er einen nierenschaden ... katzen trinken nur fließendes wasser .. gute besserung dem kleinen!

Was möchtest Du wissen?