Geh in die Tierklinik. Das ist lebensgefährlich für die Mutter und die evtl. noch lebenden anderen Welpen. Katzen ziehen sich oft zurück wenn es ihnen sehr schlecht geht. Genau das scheint bei Deiner Katze der Fall zu sein.

Müssen denn noch neue dazu kommen? Es gibt so viele in den Tierheimen.

Aus Deinen Fragen entnehme ich, dass Du noch sehr jung bist, das kann man Dir zugute halten, da muss keiner beleidigend oder persönlich werden. Aber das Tier braucht ärztliche Hilfe, lass Sie dann gleich sterilisieren.

Liebe Grüße

...zur Antwort

ja fütterst du sie nur? Katzen sind auch nur Menschen, vielleicht braucht sie eine bisschen Abwechslung. Meine Polly, jault immer wie ein Hund, wenn ich zu langsam bin (aus ihrer Sicht), zwickt sie mich in die Waden. Ich setze sie dann erst mal vor die Küchentür. Sie soll sich das ja nicht angewöhnen, und für Frechheiten auch noch mit futter belohnt werden. Meine zwei Mädels sind Freigänger, da kommt wenig Langeweile auf. LG

...zur Antwort

Also da hilft nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Sag doch einfach, das Du gerne mit ihm zusammarbeitest (falls das stimmt), aber das du nicht mehr willst. Kurz und schmerzlos hilft fast immer.

LG

...zur Antwort

Das tut mir aufrichtig leid für Dich. Ich weiss wie das ist, es ist zwar schon 44 Jahre her, aber noch immer schmerzt mich der Tod meiner Oma. Sie hat mich großgezogen, war immer für mich da und starb 14 Tage vor meinem 18ten Geburtstag. Wie leer die Welt doch war. Warum konnten Menschen noch lachen. Ich habe lange gebraucht. Aber mir hat die Erinnerung geholfen, immer wenn es ganz schlimm kam fielen mir Oma's Wort ein. Sie konnte manchmal ein richtiger Drache sein. Und trotzdem ich wusste sie meint es gut. Zwischenzeitlich bin ich selbst Oma und Mutter von drei Kindern, leider musste ich mit ansehen wie meine ältester Sohn im Alter von 6 Jahren von einem Raser angefahren wurde. Er ist heute nach 34 Jahren schwerstbehindert, und der ganze Stolz und die Freude der ganzen Familie. Die Werte die ich während der kurzen Zeit die ich mit meinen Großeltern hatte, die haben mir damals geholfen. Ich habe gelernt gib niemals auf,egal was kommt. Immer wenn es Dir schlecht geht, denke an die guten Momente, die kann auch der Tod Deiner Mutter Dir nicht nehmen. Alles was Sie Dir an Liebe und Fürsorge gegeben hat, wird Dir im Leben zu Gute kommen. Sei dankbar für die schöne Zeit. Denk daran, Deine Mama will Dich wieder glücklich sehen. Sei traurig und weine solange es sein muss, schäme Dich Deiner Tränen und Deiner Trauer nicht. Nur wer wie Du Liebe erfahren hat kann auch aufrichtig trauern. Ich wünsche Dir Kraft, Geduld und Einsicht.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Nein, ob wir gut oder schlecht sind hängt alleine von uns ab. Wie sehen wir uns in der Gemeinschaft und wie sehen wir unsere Mitmenschen. Ich habe z.B. einen mehrfach behinderten Sohn, seine Behinderung wurde im Alter von 6 Jahren durch einen Raser ausgelöst, der ihn mit dem Auto erfasst hat, unser Sohn lag Monate im Koma, heute ist er fast 39 Jahre alt und geistig und körperlich behindert. Ich kenne keinen Menschen, der so fröhlich und positiv auf Andere zugehen kann. Er kennt keine Launen, keine Aggressionen, er ist wie er ist. Wir waren gemeinsam mit seinen jüngeren Geschwistern sehr früh herausgefordert, uns entweder für oder gegen ihn zu entscheiden. Natürlich haben wir uns für ihn entschieden. Mit allem Leid, allem Schmerz aber auch der ganzen Freude die wir die letzten 33 Jahre durch ihn hatten. Er ist der Gradmesser für gut und böse. Durch ihn können wir jeden Tag und jeden Menschen annehmen. Er ist sehr gläubig, und lebt uns sehr viel Toleranz vor. Wir haben sehr viel Intoleranz erlebt, aber ich messe mich nicht mit Menschen deren IQ in der Höhe der Zimmertemperatur liegt. Es ist ganz einfach, gehe jeden Tag unvoreingenommen auf jeden Menschen zu, du bekommst sehr viel zurück.

LG

...zur Antwort

Also das ist eine Störung, die sogar auf einen Mangel an bestimmten Mineralien hindeutet. Lass Dir ein großes Blutbild machen. Suche aber auch professionelle Hilfe, das ist wie mit dem Nägelkauen oft eine Ventil un Stress abzubauen. Es wäre ja schade wenn so ein hünbsches Mädchen wie Du, sich selbst entstellt. Such dir Hilfe, hast du im Moment sehr viel Stress? Schreibe auf wann Du dir Haare ausreißt, oft hilft das erkennen, ah in dieser Situation mache ich das immer.Viel Glück

...zur Antwort

Geh SOFORT zum TA.LG

...zur Antwort

Du musst den nicht auf das Band legen, aber Du mußt vielleicht für etwas zahlen,dass Du gar nicht eingekauft hast.LG

...zur Antwort

Also ich bin zwar 61 Jahre, aber ich erinnere mich noch an diese Zeit. Gehe zu ihr und sag wieviel Mut es gefordert hat, Ihr das zu sagen, aber Du willst die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Du weisst ja Zeit ist fast immer der beste Helfer. Vielleicht war sie einfach nur ehrlich, und hat ganz spontan gesagt, ich kann im Moment keine Beziehung brauchen.Frag doch einfach. Und ich habe zwei Söhne und eine Tochter großgezogen, Jungs und auch Männder dürfen nicht nur weinen, aus meiner Sicht ist das tapferer als gar keine Emotionen zu zeigen.LG

...zur Antwort

Tenno heist Kaiser

lg

...zur Antwort

Tenno

LG

...zur Antwort

Lass Dir einen zusätzlichen Knopf einnähen, der nicht in der Taille sondern oberhalb Deines was auch immer angebracht wird. Vielleicht brauchst Du einen neuen Reissverschluß. LG

...zur Antwort