Unterschiede TI nspire CX und Ti nspire CX cas

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

CAS bedeutet, dass das Gerär "Agebra" kann, also auf algebraische Umformungsregeln zurückgreifen kann. Ein Taschenrecher verfügt dagegen nur über "numerische" Verfahren. Gibst du in das CAS einen Term ein,z.B. (4a+a)/a^2, dann erkennt das CAS die Struktur und antwortet mit 5/a, d.h., es fasst zusammen und kürzt. Gibst du den Term in den GTR (also Nicht-CAS) ein, so erhälst du: "Fehler: Variable nicht definiert" Das CAS kann Gleichungen ziemlich souverän lösen - auch wenn mehrere Parameter darin vorkommen. Der NSpire CX löst nur Gleichungen ohne Parameter (also mit nur einer Variablen) und auch das - von wenigen Ausnahmen abgesehen - nur numerisch. Er spuckt also nach Angabe eines Startwerts nur eine Lösung aus auch wenn es mehrere gibt. Für weitere Lösungen muss man andere Startwerte eingeben und neu rechnen.

Was möchtest Du wissen?