Was ist der Unterschied zwischen Verbindungen und Elementen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie ich schon bei einer anderen Frage schrieb: Du kannst dir das so vorstellen: Um fest zu stellen, was für ein Stoff (Reinstoff, Stoffgemisch, Element, Verbindung) etwas ist, angelst du mehrfach mit einer ultrafeinen Pinzette Teilchen aus dem fraglichen Topf. Wenn du verschiedene Teilchen an der Pinzette hast, handelt es sich um ein Stoffgemisch. Wenn du immer das selbe Teilchen (egal wie es aussieht oder wie kompliziert es ist) angelst, ist es ein Reinstoff. Wenn du dir bei einem Reinstoff die geangelten Teilchen genauer anschaust, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder sind es Teilchen, die nur aus einer einzigen Atomsorte (wichtig: AtomSORTE!) aufgebaut sind (das können nur ein Atom oder mehrere miteinander verbundene Atome sein) - dann hast du es mit einem Element zu tun. Wenn du aber mehrere verschiedene Atomsorten beobachtest, die fest miteinander verbunden sich (daher ziehst du sie auch auf einmal aus dem Topf), handelt es sich um eine Verbindung.

Wasser z.B. ist eine Verbindung aus Wasserstoff- und Sauerstoff-Atomen. Diese sind aber fest miteinander verbunden, so dass sie "feste" Teilchen bilden - du hast immer H2O-Teilchen an der Angel. Knallgas ist ein Gemisch aus Wasserstoff- und Sauerstoff-Atomen (genauer: Molekülen). Du hast also entweder zufällig Wasserstoff oder Sauerstoff an der Angel - das ist dann kein Reinstoff.

Elemente kann man nicht mehr in andere Stoffe auftrennen, Verbindungen kann man mit chemischen Reaktionen in anderer Stoffe zerlegen - bis zu den Elementen.

Elemente - es gibt gute 100 - bestehen nur aus einer Art von Atomen, Verbindungen aus verschiedenen. Die Zahl der Verbindungen ist quasi grenzenlos, denn es können ja in ihnen mehrere verschiedene Elemente in z.T. großer Zahl vorkommen. Z.B. enthält ein Eiweiss 6 verschiedene Atome und mehrere zigtausend von ihnen in einem Molekül.

Was möchtest Du wissen?