Unterschied zwischen Client-Server-Netzwerk und Terminalserver-Netzwerk?

1 Antwort

Client-Server bedeutet, dass ein vollständiger Rechner beim Anwender steht mit (jetzt mal als Beispiel) einer Frontend-Anwendung, die auf eine Datenbank zugreift, die von einem Server verwaltet und bereitgestellt wird.

Datenerfassung also Lokal beim Anwender, Datenverarbeitung auf dem Server.

Terminalserver bedeutet, dass die Anwender üblicherweise nur einen Terminalclientrechner haben (Mini-Hardwareausstattung mit Mini-Betriebssystem).

Anwendungen sind auf dem Terminalserver installiert, der Client gibt im Prinzip nur das Bild wieder, was auf dem Terminalserver entsteht.

Vorteil: man braucht ein Programm nur einmal zu installieren und viele Anwender können gleichzeitig mit dem Programm arbeiten.

Super erklaert.

Als Anmerkung zur eigentlichen Frage: Ein Terminalserver-Netzwerk gibt es nicht wirklich. Auch Terminal Services arbeiten nach dem Client-Server Prinzip.

cheers | barnim

0

Nach Erneuerung des DHCP Lease keine Verbindung mehr

Hallo Netzwerk- und Serverprofis! :)

Ich habe bei mir zuhause einen Server mit Windows Server 2008 R2 (von der Schule und weil halt geil... :D). Auf diesem sind folgende Rollendienste installiert:

  • Active Directory-Domänendienste
  • Dateidienste
  • DHCP-Server
  • DNS-Server
  • Webserver (IIS)
  • Windows Server Update Services (WSUS)

Alle Rollendienste spucken keine Fehler aus und laufen soweit perfekt.

Jedoch ist eines sehr komisch... Wenn ich auf einem meiner drei Clients einen DHCP Release ausführe, oder wenn der DHCP Lease abläuft und der Client ist währenddessen angeschaltet und verbunden, verliere ich die komplette Verbindung zum gesamten Netzwerk, allerdings nur auf dem Client. Alle anderen Geräte (auch mobile) haben noch eine bestehende Verbindung.

Hostnamen können nicht mehr aufgelöst werden und wenn ich versuche meinen Server, oder andere Geräte zu pingen tritt folgender Fehler auf:

PING: Fehler bei der Übertragung. Allgemeiner Fehler.

Abhilfe schafft hier nur eine Statische IP-Adresse, oder deaktivieren und aktivieren des Netzwerkadapters.

In der "ipconfig /all" sieht soweit alles in Ordnung aus. Hier mal ein paar relevante Auszüge von einem Client, damit man sich ein Bild machen kann. Alle Clients haben dasselbe in der ipconfig stehen (bis auf die eigene IP-Adresse natürlich).

  • DHCP aktiviert: Ja
  • Autokonfiguration aktiviert: Ja
  • IPv4-Adresse: 192.168.178.14 (Bevorzugt)
  • Subnetzmaske: 255.255.255.0
  • Standardgateway: 192.168.178.1
  • DHCP-Server: 192.168.178.2
  • DNS-Server: 192.168.178.2

Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen kann? Bestimmt ist es nur eine winzige Konfiguration, die ich übersehen/falsch gemacht habe. :D Falls jemand noch etwas wissen möchte nur raus damit. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?