Unterschied zwischen Bank-kundenkarte und edc-maestro-Karte.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Banken geben Kundenkarten aus, mit denen man nur die Geldautomaten der eigenen Bank und die Kontoauszugsdrucker benutzen kann.

Eine Girocard (früher "EC-Karte") ist an allen Geldautomaten in Deutschland nutzbar und zum Bezahlen an der Kasse geeignet.

Maestro ist ein System für Kartenzahlungen im Ausland.

"Plastikgeld" macht das Bezahlen in Geschäften sehr einfach. Die Banken bieten dazu Maestro-Karten, früher auch als EC-Karte bekannt, sowie Kreditkarten an. Beide Bezahlmöglichkeiten bieten Vor- und Nachteile. Empfehlenswert ist es daher immer, beide Karten mitzuführen, um sie optimal zu nutzen.

damit hast du nicht den unterschied erklärt zwischen >EC-Karte/Kreditkarten< für den frager

0

Mit der Bankkarte kannst du nix machen. Nur Kontoauszüge abholen. Also in Zeiten des Internets total nutzlos...

Normalerweise kannst Du mit der Bankkarte nur bei der eigenen Bank Geld am Automat (mit Pin) oder am Schalter beziehen. mit der EC-Karte kannst Du an allen Geldautmaten beziehen, in den Geschäften bezahlen...

Der Einsatzbereich einer EC-Karte ist wesentlich grösser als "nur" die Kundenkarte einer bestimmten Bank.

Kundenkarte, ist allgemein gemein als "geldkarte" bis 200,-€ die immer wieder aufgeladen werden muss,(eine sicherheit beiderseits) ist mir bekannt ?!

0

Was möchtest Du wissen?