Unterschied zwischen anorganischer und organischer Chemie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz grob gesagt ist die organische Chemie die Kohlenstoffchemie. Es gibt wenige Ausnahmen wie zum Beispiel Kohlenstoffdioxid, Kohlenstoffmonoxid und Kohlensäure respektive Carbonate, die man nicht direkt als organische Verbindungen klassifiziert.

Die Anorganische Chemie ist zu einem Teil die Chemie der Salze und der Metalle. Auch viele Gase sind anorganische Verbindungen.

_______________________

Achtung, jetzt kommt der verwirrende Teil:

Die Übergänge sind heutzutage, sehr fließend, denn es gibt auch die sogenannte metallorganische Chemie, die eine Mischung der beiden ist. Und auch die Polymerchemie (Polymere  = Kunststoffe) kann man zu Teilen zur organischen Chemie zählen, da auch dies teilweise Kohlenstoffchemie ist. Das könnte man an dieser Stelle noch weiter führen, aber das ist wenig zielführend.

Du solltest im Kopf behalten: Organik und Anorganik kann man getrennt voneinander definieren, aber es gibt durchaus Überschneidungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

www.wikipedia.de

Ansonsten sollte es auch helfen, wenn ich dir sage, dass man Organische Chemie auch "Kohlenstoffchemie" nennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?