Unterschied von Ionen und Atomen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Atom ist ein Elementarteilchen bestehend aus Elektronen (äußere Hülle), Neutronen und Protonen (der Kern). Die Masse ist im Kern konzentriert.

Ein Molekül ist der Zusammenschluss zweier oder mehrerer Atome oder Moleküle (O2 besteht aus zwei Atomen des Sauerstoffs, CO2 besteht aus zwei Atomen Kohlenstoff und einem Atom Sauerstoff).

Ein ION (zu deutsch "Wanderer") ist ein Molekül, welches z. B. an einer Dissoziation teilgenommen hat. NaCl (Kochsalz) geht in Wasser über zu Na+ und Cl- . Das bedeutet dass die Ladung des Ions positiv oder negativ ist, also ein Elektron aufgenommen hat (negative Ladung) oder ein Elektron abgegeben hat (positive Ladung).

Ein Ion ist ein positiv oder negativ geladenes Atom. Die wollen den Edelgaszustand erreichen. Bei einem metall (hat weniger als 4 elektronen in der Außenschale) ist es einfacher die elektronen abzugeben. Da nun die Elektronen, (die negativ geladen sind), weg sind, ist das Atom nicht mehr neutral, da die positive ladung überwiegt. Es ist positiv geladen. Anderstrum ist es bei Nichtmetallen, die mind. Mehr als 4 elektronen haben. Die nehmen elektronen auf und sind deshalb negativ geladen.

Ionen sind geladene Atome, oder auch positiv oder negativ geladene Teilchen.

Atome Grundbausteine der Materie,es gibt ebenso viele Atome wie es Elemente gibt, eine Atomart ist gekennzeichnet durch die Anzahl der Protonen im Atomkern.

hoffe dir nützt das irgendwie was! Liebe grüße

Atome sind Ladungsneutral, aber oft nicht natürlich vorkommend, da sie lieber eine voll besetzte äußerste "Schale" hätten. Dafür können sie sich z.B. ein anderes Atom suchen was so viele Außenelektronen hat (bzw. aufnimmt) wie das jeweilige zu wenig (zu viel) hat. Dadurch entstehen Ionen. Die kommen häufiger vor als Atome, sind aber äußerlich nicht neutral, also können z.B. Strom leiten. Alternativ können sich auch 2 oder mehr Atome einige Außenelektronen teilen, wodurch sie aneinander gebunden sind und somit eine Gesamtheit, ein Molekül, sind. Metalle machen das aber anders, da teilen sich alle Atomkerne die Außenelektronen und es steht ein Elektronen-(Fermi-)"Gas".

Ionen sind geladen, Atome nicht. Moleküle sind aus mehreren Atomen über kovalente Bindungen aufgebaut.

Was möchtest Du wissen?