Unterschied Tiefenpsychologie und Behaviorismus

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde das so erklären:

Behavioursimus: Das Kind hat irgendwie gelernt, dass der Zahnarztbesuch ein unangenehmes Erlebnis ist. Bei jedem Besuch wurde gebohrt oder etwas anderes ekliges gemacht, was das Kind nicht mehr erleben möchte, es hat also Angst vor dem Zahnarztbesuch. Es gibt immer eine (von außen nachvollziehbare und beobachtbare) Lerngeschichte für die Angst.

Tiefenpsychologisch wäre eher sowas wie: Das Kidn hat in der oralen Phase der Entwicklung zu wenig Zuneigung bekommen/ etwas traumatisches erlebt. Bspw. es wurde immer gezwungen ekligen Babybrei zu essen, dazu wurde ihm ein Löffel in den Mund gezwungen. Dieses Erlebnis wurde aber verdrängt. Bei jedem Zahnarzt Besuch, wenn mit dem Spiegel im Mund herumhantiert wird, schreit das Unterbewusstsein auf und der verdrängte ungelöste Konflikt verursacht die Angst vor den Zahnarztbesuchen. Angst (und alle anderen psychischen Störungen) entstehen durch ungelöste Konflikte oder unterdrückte Triebe.

Behaviorismus: Kenne ich als Verhaltenstherapie. Wenn man z.B. jemanden durch "Verstärker" dazu bringt, ein bestimmtes Verhalten zu zeigen. So kann man, um bei Deinem Beispiel zu bleiben, einem Kind dadurch die Angst vor dem Zahnarzt nehmen, wenn man ihm hinterher die Erfüllung eines Wunsches verspricht. Z. B. Süßigkeiten (damit der nächste Zahnarztbesuch schon vorprogrammiert ist :-) ) Andererseits kann man so auch ein unerwünschtes Verhalten provozieren - wenn man dem Kind vor dem ersten Zahnarztbesuch immer wieder sagt :"Du musst keine Angst haben". Die Wahrnehmung des Kindes wird das Wörtchen "keine" ausblenden - und siehe da, das Kind wird sich fürchten. Es ist auch eiN Verstärker, wenn das Kind sich von Omas, Opas oder Freunden immer wieder anhören muss, wie schlimm die letzte Zahnbehandlung war etc.

Panische Angst vor Zahnarzt, Wurzelbehandlung, Weisheitszahn?

Hallo!:)

Ich habe ein kleines Problem... Ich bin weiblich, 16 Jahre alt und habe seitdem mir von einem begreundeten Zahnarzt meiner Eltern auf offener Straße ein Milchzahn gezogen wurde panische Angst vor dem Zahnarzt... Und zwar wirklich panische Angst... Ich fange an zu zittern, mir laufen die Tränen herunter, mein Herz rast und in mir verbreitet sich das Gefühl von Panik, auch wenn ich nur an den Zahnarztbesuch denke. Das letzte mal war ich beim Zahnarzt so vor etwas mehr als einem Jahr. Man musste bohren, ist zwar eigentlich nichts dramatisches aber ich hab es im Dämmerschlaf machen lassen, da ich solche Angst hatte und auch 4 Spritzen nicht geholfen haben. Beim Nachtermin hat die Zahnärztin gesagt, dass es sein kann, dass man bei einem Zahn evtl eine Wurzelbehandlung machen muss. Das hat mich total in Panik versetzt, weshalb ich so lange schon nicht mehr war. Doch leider hab ich trotz sehr guter Zahnpflege, also 2 mal täglich mit einer Zahnzwischenraumbürste putzen, verwenden von Mundspülung, verwenden von BioRepair (20% künstlicher Zahnschmelz) und gesunder Ernährung, also wenig süßes, viele Vitamine und Mineralstoffe (Eiweis, Calcium, teilweise Zink) und nur Wasser trinken Zahnschmerzen bekommen. Ich hatte dann voll die Panik, dass man evtl eine Wurzelbehandlung machen muss, da es auf der gleichen Seite ist... Oder das es ein Weisheitszahn ist (davor hab ich schon seit ich von Weisheitszähnen gehört habe Angst)... Es waren stechende, pochende Schmerzen, die am Nächsten Tag fast weg waren, dafür jetzt zum Druckschmerz wurden und kauen auf der Seite zu einer Schmerzhaften angelegenheit machen...

Jetzt zu meinen Fragen: Was kann ich vorübergehend gegen die Schmerzen machen? Was könnte es sein? Tut eine Wurzelbehandlung oder das Ziehen von Weisheitszähnen weh? Warum passiert mir sowas trotz guter Mundhygiene und gesunder Ernährung (kenne viele die Abends nie Zähne putzen und nur süßes essen und keine Probleme haben)? Was kann ich gegen meine Angst tun?

Ich geh natürlich spätestens am Montag, wahrscheinlich aber am Sonntag zum Zahnarzt (morgen bin ich unterwegs)...

Bitte keine hates oder dummen Kommentare, das ist wirklich schlimm mit der Angst und ich weiß nicht, was ich machen soll

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten!

LG :)

LY4ever

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?