Umstieg von Klarinette auf Querflöte schwer?

2 Antworten

Hallo Anonym,

es ist ein anderes Instrument.

Die Klappen machen den geringeren Unterschied aus. Mit denen muss Du Dich vertraut machen. Die viel größere Aufgabe ist die Entwicklung eines sicheren, schönen und variablen Tones. Wenn Du den erreicht hast, denkst Du nicht mehr an Griffe und Klappen.

Ich frage mich allerdings, ob es eine so gute Idee ist, zur Klarinette die Querflöte hinzuzunehmen. Offenbar denkst Du, die Instrumente sind sich ähnlich, das erfordert nur geringen Aufwand. Das ist auch nicht falsch.
Aber es erweitert Deine Möglichkeiten nicht wesentlich. Beide Instrumente sind Orchesterinstrumente, beide sind sehr für Kammermusik geeignet, Sololiteratur gibt es auch, aber die ist überschaubar.

Hast Du nicht einmal daran gedacht, als Zweitinstrument Klavier zu spielen? Das würde Dir ganz andere Horizonte eröffnen.

LG
Arlecchino

Das sind zwar völlig verschiedene Instrumente, was Dich nicht abschrecken sollte, Dein Klarinettenspiel wird sicher nicht schlechter, nur weil Du auch Querflöte spielst. Die Querflöte ist bestimmt eine Bereicherung, kein Bremsklotz!

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?