Umfragen beantworten

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, bis vor ca. 1,5 Jahren habe ich auch bei einer großen Firma regelmäßig an Meinungsumfragen teilgenommen - und dort eben gute Erfahrungen gemacht. Die haben zuverlässig mtl. gezahlt, aber nur, wenn mehr als 10,00 € Honorar zustanden. Das kann ich heute aber nicht mehr machen, da ich inzwischen fast blind bin und da ist das zu beschwerlich ... Dass heutzutage sehr viele Anbieter ihren Plunder unter dem Mäntelchen einer Umfrage zu verhökern versuchen, habe ich auch schon mitbekommen und diese Gewinnspielfuzzis sind ja ohnehin derart penetrant, dass man nicht genug aufpassen kann ... Grundsätzlich braucht und sollte man solchen Kram nicht bezahlen!!! Ob ein Widerruf noch möglich und sinnvoll ist, weiß ich nicht genau. Der ist nur binnen 14 Tagen nach der Vertragserklärung möglich. Wenn keine Widerrufsbelehrung erfolgte, ist das für Sie unschädlich und Sie können jederzeit widerrufen. Die Speicherung der Daten, wie IP-Adresse pp., ist möglich und darüber kann Ihr Anschluß identifizierbar - d.h. aber noch laange nicht, dass Sie als Vertragschließender identifiziert sind. Wenn Sie also widerrufen, sollten Sie also auch gleichzeitig bestreiten, dass Sie die Erklärung abgegeben haben. Falls Widerruf nicht mehr möglich ist, sollten Sie aber zumindest kündigen! Viele Grüße

4

Würde ja gerne Widerrufen oder kündigen.Aber ich habe keinerlei Daten von den Firmen . Ich weiß nicht mal wo ich angeblich Lose bestellt hätte. lg

0
24
@Rosenrot

Hallo, vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung - ich fühle mich geehrt! Offenbar hatte ich die konkrete Situation jedoch nicht ganz zutreffend erfasst. Wenn Sie von der Gegenseite gar nichts haben / wissen, dann neige ich dazu, die Taktik "toter Käfer" zu verfolgen - aber bitte unbedingt absolut konsequent. Das heist ganz schlicht und einfach - bitte reden Sie nicht mit denen. Achten Sie vor dem Abnehmen des Telefons auf die Nummer - und wenn die "verdächtig" isst, nehmen Sie strikt nicht ab, auf Post, SMS, eMail pp. reagieren Sie nicht, noch besser ist es sogar, bei Anrufen ggf. die rote Taste, also die zum Auflegen, zu drücken, dann belastet Sie das Klingeln nicht nervlich so sehr. Für die Taktik "toter Käfer" braucht man viele Nerven ..., aber irgendwann geben sie es auf! Vermutlich probieren sie es auch unter der Anzeige anderer Rufnummern oder verkaufen Ihre Daten, dann sollten Sie ohne jeden Kommentar, wortlos, auflegen. Irgendwann geben die auf! Ich bin gewerblich selbstständig und daher auch regelmäßig Ziel irgendwelcher (Kranken-) Versicherungs-, Geldanlage-, Geschäftsideevermittlungsfuzzis pp. Habe mir die Taktik "toter Käfer" gut angewöhnt und Erfolg damit! Wichtig ist aber die stete Disziplin. Mir kommt dabei entgegen, dass ich in einem Bereich tätig bin, in dem man auf sehr viel Dreck stößt - und deshalb bin ich nicht mehr neugierig, habe genug Dreck auf dem Schreibtisch und da interessiert es mich schlicht nicht, wer und was irgendetwas bei mir abladen will. Ich wünsche Ihnen beste Erfolge beim Abwimmeln ... Alles Gute!

0

Nicht zahlen!

Ich bin bei "Meinungsstudie" angemeldet. Es ist eine deutsche Seite, die Umfragen an Ihre Mitglieder verteilt und diese werden auch vergütet.

Ich habe mich vor ca. 2 Wochen glaub an einen Dienstag dort angemeldet und habe bis jetzt 16,25€ gemacht.

Man kann bis zu 0,75€ - 2,50€ pro Umfrage erhalten. Im Internet sind es sogar nach der Werbung bis zu 7€ pro Umfrage, aber solch eine Umfrage ist mir noch nicht begegnet.

Nicht jede Umfrage passt zu Dir, also lese Dir dann wirklich durch, was Du von Dir angibst.

Wenn Du Onlineumfragen machst, dann antworte stehts nach der Realität, die NSA weiß sowieso alles, daher ist es mir seit einem Jahr egal was mit meinen Daten passiert, allerdings kann ich Dich auch vertösten. Meinungsstudie ist eine seriöse Seite. Ich bin 24 Jahre und die Seite wurde mir von Gesicht zu Gesicht empfohlen als ich auf einer Kreuzfahrt war.

Hier ein paar die seriös sind:

http://marktforschung-portal.de/

Mit sehr freundlichen Grüßen Phillip aka Wasserstoffauto

Sorry, im Netz ist nichts umsonst zu bekommen. Da gewinnt man generell kein Geld.

Du bist auf eine Betrugsseite reingefallen. Da ist es nur hilfreich, über die Verbraucherzentrale eine Sammelklage einzureichen. Der Weg zur Polizei wird nicht vil bringen.

Ruckzuck wird die Firma insolvent und umbenannt von A GmbH in B GmbH und da hast Du keine Handhabe mehr. Die Sammelklagen gehen dann automatisch auch an die neuen Firmen weiter.

Meinungsstudie Gutschein nicht erhalten - Keine Reaktion

Hallo zusammen.

Ich bin seit zwei Jahren bei Meinungsstudie dabei und habe jetzt meinen vierten Gutschein angefordert. Habe vorher immer die H&M-Gutscheine gewählt, hab mich diesmal jedoch für Amazon entschieden. Hierbei ist der Unterschied ja, dass der Gutschein nicht per Post, sondern per Mail kommt.

Aber komischerweise hab ich diese Mail entweder aus Versehen gelöscht oder gar nicht erst bekommen. Habe schon zweimal an Meinungsstudie geschrieben, aber außer der automatischen Antwort (Wir kümmern und so bald wie möglich, blabla), kam bisher nichts.

Das Ganze war Mitte/Ende September, habe dann Anfang und Mitte November nochmal nachgehakt.

Hatte irgendjemand auch schonmal das Problem? Hätte den Gutschein eigentlich schon ganz gerne, vor allem jetzt vor Weihnachten... ;)

Danke und LG!

...zur Frage

Übernimmt den Schaden an einem Mietwagen die PrivatHaftpflichtVersicherung?

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Miewagen von Europcar ausgeliehen. Leider habe ich beim Einparken in die Seitentür einen Kratzer reingefahren. Nun kam heute die Rechnung von Europcar - 420 Euro Reperaturkosten, die ich zu zahlen habe. Übernimmt diesen Schaden wohl meine PrivatHaftpflichtVersicherung? Hat vielleicht jemand einen Tip, wie ich am geschicktesten der Versicherung von dem Vorfall erzähle, so dass diese die Reperaturkosten übernimmt!?

Habe keine KF-Haftpflichtversicherung, nur eine Privathaftpflichtversicherung!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Wo online repräsentative Umfrage durchführen (lassen)?

Ich möchte eine Umfrage zu einer geplanten Produktlinie durchführen (lassen), die möglichst repräsentativ für Deutschland ist und in der grafische Inhalte/Bilder möglich sind. Dafür suche ich seriöse, jedoch möglichst preisgünstige Anbieter. Am besten wäre auch ein Umfrage-Support, damit die Ergebnisse nicht verzerrt sind. Hat jemand Erfahrungen? Gibt es vielleicht DEN Anbieter dafür? Besten Dank!!!

...zur Frage

Betriebs- und Heizkosten für 2 Monate 700Euro

hallo,

ich bewohne eine 59 qm Wohnung seit November 2010 in München Die Wohnanlage wurde im November 2010 fertiggestellt und ist somit nagelneu und unterliegt damit modernersten Energierichtlinien. Jedenfalls wurde damit geworben. Nun habe ich für den Zeitraum 01.11.2010 . 31.12.2010 meine erste Betriebs- Heizkostenabrechnung erhalten: für 2 Monate satte 765 Euro. Sie teilt sich in Betriebskosten von 260 Euro und Heizkosten von 505.

Für die monatlichen Nebenkosten wurden lt. Mietvertrag 120 Euro (70 Euro Betriebskosten, 50 Euro Heizkosten/Warmwasser) vereinbart . Meine realen Nebenkosten übersteigen somit meine Vorauszahlung um den Faktor 6.

In den Betriebskosten wird für zwei Monate Hausmeistertätigkeiten 93 Euro verlangt. Finde ich sehr viel. Ich habe schon in Wohnungen gelebt, wo ich knapp 100 Euro für ein ganzes Jahr bezahlt habe. Bei gleicher Größe der Wohnanlage und Wohnung.

Der Hammer sind aber die Verbrauchswerte der Heizkostenabrechnung. Hier soll ich 400 Euro in zwei Monaten verheizt haben. Die Wohnung besitzt eine Fußbodenheizung die diese zwei Monate auf Stufe 3 von 6 gelaufen ist. Die Wohnung hatte in dieser Zeit eine Temperatur von 22°C bei geschlossenen Fenstern. Als Verbrauch werden 4431 „Einheiten“ angegeben bei denen es sich vermutlich um kWh handelt. Nun meine Frage? Ist es möglich in einer Zeit von 2 Monaten, für eine 59qm große Neubauwohnung, bei normalem Heizverhalten 400 Euro zu verballern oder 4500 kWh?

Ich wäre für Vergleichswerte dankbar

Grüße

...zur Frage

Online Geld verdienen? Leicht gemacht!

Ständig stolpert man im Internet über Anbieter die einen lukrativen Nebenverdienst für kleine "Aufgaben" (paid e-mails, Umfragen, Internetseiten besuchen etc. pp.) versprechen.

Aus Interesse habe ich die vergangenen 90min diverse, diesbezüglich informierende, Portale besucht und versucht mich schlau zu machen.

Ergebnis:

Es gibt tausende von mehr oder weniger seriösen und unseriösen Anbietern wo man sich mit Hilfe von ein par Klicks ein monatliches "Taschengeld" in Höhe von 5-15€ dazu verdienen kann. Angeblich...

Die Bezahlung ist, soweit ich mich informiert habe, aber mehr als schlecht. Eine Vergütung von 0,002€ pro email ist schon im oberen Bereich anzusiedeln... Sprich - Wer sich 10 Euro dazu verdienen will muss Stunden damit verbringen emails anzuklicken. Vorausgesetzt das genügend im Postfach landen. So mancher Anbieter scheint sich mit ~5-10 emails pro Tag zu begnügen... Da investiere ich die Zeit dann doch lieber in nen zweiten Job.

"Größere" Summen sind in den meisten Fällen nur durch das Werben neuer User möglich. Da ich aber weder blogge noch einen gut besuchten youtube-Kanal oder Website mein eigen nennen kann, fällt die Akquise für mich von vornherein unter den Tisch.

Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt und ich mir irgendwann doch noch meinen Traumwagen finanzieren möchte... -> zu meiner eigentlichen Frage:

Gibt es seriöse "Arbeitgeber" im Internet? Ich denke da bspw. an das testen von Produkten mit anschließenden Erfahrungsberichten oder ähnliches.

Wird man dem Aufwand entsprechend entlohnt, oder lohnt sich das Austragen von Prospekten für 6,50€ die Stunde mehr?

Gibt es die Möglichkeit ohne eigene Website oder Kundenakquise auf einen "gescheiten" Stundenlohn zu kommen? (Ja, ich bin dazu bereit dem täglich mehrere Stunden zu widmen. Vorausgesetzt es lohnt sich mehr als nen Zweitjob..)

Wenn ja - wie und welche persönlichen Erfahrungen wurden gemacht?

Das Thema wurde hier schon das ein oder andere mal behandelt. Die mir angezeigten Fragen sind aber a) Jahre alt und b) handeln von den angesprochenen paid-mails mit einer monatlichen Vergütung im Cent Bereich und keinem "ernst gemeinten" online-Nebenjob.

Sollte dennoch die Frage/n in dieser Form schonmal gestellt wurden sein wäre ich für einen Verweis dankbar.

Für jede Anwort bin ich dankbar!

...zur Frage

Meinungsstudie wann mehr Umfragen mit mehr Geld?

Hallo,

ich bin seit 2 Wochen bei "Meinungsstudie" angemeldet und habe bis jetzt immer nur 0,75€ Umfragen oder 1,50€ Umfragen. Und ich bekomme immer nur 2 Umfragen am Tag. Ich möchte gerne mehr Umfragen erhalten.

Im Internet wird damit geworben das man bis zu 7€ Pro Umfrage verdienen kann.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.

Am sonsten würde ich mich woanders anmelden, wo man vielleicht wirklich garantiert mehrere Umfragen hat die länger dauern als 20Min aber dafür auch mehr Geld dafür bekommt.

Ich möchte damit auch nicht reich werden, aber ein nettes Taschengeld wäre nicht schlecht :)

ich freue mich über Eure informativen Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?