Überweisung ans falsche Konto?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ruf dort an oder schreibe einen Brief mit der höflichen Bitte, Dir den versehentlich überwiesenen Betrag wieder zurück zu überweisen.

Sie müssen es zurück überweisen. Wenn nicht, wäre das ungerechtfertigte Bereicherung. Jede Firma weiß das.

Handelt es sich um eine Privatperson, die nicht so recht weiß, dass man auf diese Weise zugeflossenen Reichtum wieder zurück erstatten muss und das dann auch nicht macht, hast Du immer noch die Möglichkeit, den Betrag mit der bzw. den nächsten Mietzahlungen Deiner Mutter zu verrechnen und dementsprechend könnte Deine Mutter den Vermieter anschreiben.

Schuldrechtlich wäre das eine Forderungsabtretung. Eine Dir zustehende Geldforderung trittst Du an Deine Mutter ab, da sie Dir mit diesem Betrag zwecks Mietzahlung vielleicht ausgeholfen hat. Mit der Abtretung ist sie die neue Gläubigerin des Vermieters, der nicht zurück erstatten wollte und sie hat die einfache Möglichkeit, das zu verrechnen und dann ist das Thema wieder erledigt.

Danke für die Auszeichnung.

0

Ja sicherlich mußt du dich mit denen in Verbindung setzen.

Dieses Geld kann ja nicht zugeordnet werden und deine Miete gilt als nicht bezahlt.Um Schwierigkeiten zu vermeiden solltest du gleich reagieren.Wahrscheinlich überweisen Sie dieses Geld nochmal an dich zurück und du kannst es neu überweisen.

Du musst dich auf jeden Fall schnell mit ihnen in Verbindung setzen und das aufklären. Ein ehrlicher Mensch/Gesellschaft überweist es dir zurück. Sonst müsstest du das einklagen. Die Bank kann dir in so einem Fall nicht helfen/zurückholen.

Was möchtest Du wissen?