Überträgt Papier Ladung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

normalerweise ist Papier, wenn es trocken ist, ein Nichtleiter. Die Papiere sind aber nicht alle gleich.

Aus "guten" Nichtleiter können aber Elektronen "abgesaugt" werden. Da es ein Nichtleiter ist, fließen die Elektronen auch nicht wieder auf diesen Gegenstand.

Nun ist auch bekannt, dass sich unterschiedliche elektrische Ladungen anziehen, gleichartige Ladungen abstoßen. Wenn es also gelingt, Elektronen von einem Stück Papier ab zu saugen, dann wird dieses Stück andere Gegenstände (die müssen aber leicht sein, sonst merkt man es nicht) anziehen oder aber abstoßen.

Das "Absaugen" ist recht einfach. Streiche mit einem Wolllappen über das Papier und lege kleine nicht behandelte Papierstücken drauf. Sie bleiben "kleben".

Es wird sehr lange dauern, bis sie wieder abfallen. Schließlich leitet Papier doch etwas und die Ladung fließt von allein wieder ab.

Solche Versuche kann man auch mit einem Kamm und den eigenen Haaren machen. Da stehen die Haare zu Berge.

In der Elektrostatik gilt Papier als indifferent wegen seines stark schwankenden materialspezifischen Oberlfächenwiderstandes. Dieser hängt im wesentlichen von der gespeicherten Feuchtigkeit ab und kann grob zw. 10E8...10E12Ohm schwanken. Als Vergleich fangen Isolatoren erst aber 10E12Ohm sprich 1TOhm an. Papier sprich Zellulose kann also elektrostatisch gesehen dissipativ (10E5...10E11Ohm) oder elektrisch isolierend (10E12Ohm) gelten. Dissipative Materialien sind gänzlich ungeeignet zur Reibungs- bzw. Kontaktaufladung. Papier kann aber durchaus geringe Mengen von Ladungen wie bei einer metallischen Kondensatorplatte speichern. Kleine Papierschnipsel können also durch positiv oder negativ aufgeladene Isolatoren, z.B. Kunststoffstab durch Influenz angezogen werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch Selbststudium und Praxis im Berufsalltag

Papier kann elektrisch geladen werden (z.B. statische Ladung durch darüberstreichen mit anderen Gegenständen), es überträgt aber keine elektrische Ladung.

was könnte ich dann in Physik sagen, warum das so ist? also es wird elektrisch geladen, das weiß ich jetzt, aber was ist der hintergrund?

0
@baggystyla

es ist eine statische Ladung die aufgebaut wird und unterschiedliche Ladungen ziehen sich an. Man merkt das deutlich wenn es ein statisch geladenes Papier zu einem anderen Gegenstand hinzieht.

Sehr tief gehende Informationen dazu findest du z.B. hier (gut verständlich, aber teilweise auch etwas wissenschaftlich):

http://www.kleinwaechtergmbh.de/cms/upload/downloads/allgemein/ESD_Anleitung.pdf

oder auch bei Wikipedia unter dem Suchbegriff "Elektrostatik"

0

Was möchtest Du wissen?