tyrannosaurus rex?

14 Antworten

Hi!

Also es gibt viel zu viele Anwärter auf den Titel: Größter und gefährlichster Fleischfressender Dinosaurier.

Der größte war der Spinosaurus mit maximal 20 (durchschnittlich 17,5 metern), der laut vielen Filmen und Büchern ein Rückensegel besessen hat. Da er aber in einer Trockenen Landschaft lebte und Fische Jagte, war ein Segel zur wärmeregulation nicht gut. Spinosaurus hatte demnach einen Fetthöcker. Das mag ein wenig komisch klingen, aber Kamele in unserer heutigen Zeit sind ein Beispiel, dass ein Fetthöcker beim Spinosaurus Aegyptiacus nicht unwahrscheinlich ist. Spinosaurus ist vielen Fleischfressern gnadenlos überlegen, denn mit seinen langen Armen teilt der übrigens sich vierbeinig fortbewegende Spinosaurus kräftig Schläge an seinen verwandten Carcharodontosaurus aus, wenn er kein Jagdglück hatte, um dessen beute zu erlangen. Da sich Spinosaurus´ Hauptnahrung auf Fische bezog, war er aber wohl ein nicht allzu gefährlicher Räuber auf dem Land. Der Tyrannosaurus war mit maximal 15 metern länge der schlaueste große Theropode. Sein 3D-Sehvermögen und sein guter geruchssinn sind mit der Knochenzerbrechenden Kiefermuskelkraft eine tödliche Waffe. Zudem lebte er in Rudeln von 4-7 Tieren - nichts konnte dem T-Rex entkommen, denn sein Hirn erlaubte ihn auch seinen Angriff zu planen. Ein biss - und die Beute kam nicht frei. Da sich Tyrannosauriden auf diese "Bisstaktik" spezialisiert haben, wurden die Arme kleiner, bis sie nur noch zum aufstehen gedient haben. Die Carcharodontosauriden (Carcharodontosaurus, Giganotosaurus, Tyrannotitan, Mapusaurus und Acrocanthosaurus) jagten auch in Rudeln und waren in ihrer Zeit auch mit die Erfolgreichten Jäger. Ihr geringeres Gehirnvolumen aber hatte zur Folge, dass sie im Rudel jagen mussten, um siegreich zu sein, da ein Einzelner Giganotosaurus erfolglos bleiben würde, weil er nicht Taktieren konnte. Außerdem waren ihre Zähne zum Schneiden der Beute geeignet. Knochenbrechen Funktionierte nicht. Allosaurus und Saurophaganax waren ähnlich wie die Carcharodontos nicht besondere Hellbirnen, aber dennoch hatten síe Jagderfolg, weil sie in Rudeln jagten, und wiel sie die einzigen großen Beutegreifer auf ihren Kontinent waren. 

Meine Meinung ist, beim Einzelfight ist Spinosaurus der überlegene, beim Rudelkampf wohl eher der T-Rex. 

Ich bin mir sicher, dass die Allosauriden sowie die Carcharos keine dummen Jäger waren, denn schließlich waren sie auch an ihre damalige umgebung angepasst und waren demnach auch besonders Erfogreiche Beutegreifer

 

Spinosaurus war größer hatte ein Segel zur wärme regulierung und 40 cm lange krallen

Der Giganotosaurus,Charodontosaurus,Tyrannotitan,Mapusaurus sowie T-rex waren die gefährlchsten fleischfresser.Alle Jagten Sauropoden und lebten noch dazu in Rudeln.Danach wahrscheinlich Allosaurus maximus .Der war schwächer aber lebte in riesigen Rudeln und war der 2 oder dritgrößte Fleischfresser.(Spinosaurus bis zu 18m,T-rex bis zu 13m,Giganoto bis zu 15m,mapusaurus bis zu 14m und Saurophonax/Allosaurus maximus 12m bis 15m.)

Also, ich sehe das genauso ! Diese Fleischfresser waren die gefährlichsten und größten.
Veliciraptor war im Rudel sehr gefährlich, allein aber schwach. Aber es gab auch gefährliche Pflanzenfresser z.B.Ankilosaurus, er hatte eine harte Keule am Schwanz, die Angreifer schwer verletzen konnten.

0

Suche Alte Serie auf Pro sieben?

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einer alten Serie ich glaube diese lief auf Pro sieben. Sollte Max. 12-13 Jahre her gewesen sein. Leider erinnere ich mich nur an Bruchstücke. hier ging es um überlebende im Amazonas. In einer Staffel kam eine Fleisch fressende pflanzen vor die mit Menschen gefüttert worden ist und in einer anderen Staffel war ein älterer Mann in einer Höhle und dort gab es amseien die ihn dann gefressen haben.

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen

...zur Frage

Hätte außer ein anderer t rex einen t rex besiegen können?

Ich rede hier von 2 Beinern, also dinos die dem rex ähnelten. Der Spinosaurus ist der einzige einzige den ich kenne der eine Chance hätte , ja alle anderen haben zu anderen Zeiten gelebt bla bla bla. Es geht sich hier nur um kämpfe zwischen dinosauriern. Egal wann sie lebten :D also, denkt ihr das es jemand außer den spino gibt, der den Tyrannosaurus besiegen konnte?

...zur Frage

Frage zum Spinosaurus, gibt es zwei arten von ihnen?

Ich hätte eine frage zu allen Dino Kennern. Ich denke das der groß teil der Leute die denn Film Jurassic Park 3 geschaut haben auch den Spinosaurus aegyptiacus kennen.

Nun ich weis das die Darstellung als Purer aufrecht gehender Theropode nicht ganz zu dem entspricht was der Film so besagt. Aber ich habe jetzt schon so viele Skelette von dem Dino gesehen und mir ist öfters aufgefallen das eine Skelettstruktur (und zwar die schwimmend dargestellte) einen eher flachen und langen Brustkorb hat während so manch andere nämlich die zwei Beinig oder eben vier Beinige Variante meist eher einen größeren ausgewölbten Brustkorb aufweist.

Ich frage mich könnte es sein das es da vielleicht zwei Sorten gab (oder sogar mehr) welche die sich mehr im Land und dann welche die mehr im Wasser lebten und wenn eben Futterkanppheit herrschte ihr glück an Land bzw im Wasser versuchten.

Oder sind das noch alte darstellungen bzw darstellungs-versuche von dem Dino als noch nicht so viele Informationen von dem Tier gab?

Das würde mich echt interessieren und ich freue mich über jede Antwort. Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Welcher fleischfressende Dinosaurier war der größte, der jemals lebte?

Wenn es um große, fleischfressende Dinosaurier geht, denkt man immer sofort an den T-Rex, aber gab es nicht auch größere Fleischfresser?

...zur Frage

doku über dino erzeugen aus mücken im bernstein die dinoblut gesaugt haben nachdem sie sie gestochen haben?

es gab mal eine doku wo dinos erzeugt wurden aus blut in bernsteinmücken wie heißt die doku

...zur Frage

In welchem Verhältnisse stehen Albertosaurus und Tyrannosaurus Rex zueinander?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?