Tut das Vereisen einer Warze weh?

4 Antworten

nein . das tut nicht weh. aber wenn du angst dafor hast kannst, probier es mal mit schöllkraut. schöllkraut sind diese pflanzen mit den gelben blüten aus denen orangener saft rauskommt. wenn man sich da jeden tag etwas von dem saft auf die warze presst. ist die warze innerhalb von wenigen tagen weg. ( hab ich bei mir auch so gemacht)

Also bei mir tut es höllisch weh. Aber nur für ein paar Minuten. Erst kratzen sie mit einen sogenannten "scharfen Löffel" (eine art Messer) die Hornhaut ein wenig weg. Bei mir hat es in der ersten Behandlung auch geblutet. Dass abkatzen hat am Anfang sehr weh getan aber wurde von Behandlung zu Behandlung besser. Danach vereisen sie es. Bei mir wurde es mit flüssigem Stickstoff gemacht und das tat am meisten weh. Ich will dir hier keine Angstmachen aber so war es bei mir.. ich musste mich echt zusammenreißen, dass ich da nicht anfange zu schrein und meinen Fuß weg zuziehen. Mit den Waltner Zeugs hab ich es noch nicht probiert, also keine Ahnung ob es damit besser ist. Zusammengefasst: ja es tut weh, sehr sogar.

Ja, es tut weh. ähnlich einer verbrennung. es entsteht auch eine blut oder wasserblase. Bei fingern empfehle ich aber eher eine tinktur. schmerzfrei und ohne blase. warzen gehen nach 2 bis 3 jahren auch von alleine weg.

Was möchtest Du wissen?