Tut ein epileptischer Anfall weh, wie fühlt sich das an?

4 Antworten

Der Anfall selbst tut nicht weh, man kann sich dabei aber verletzen, je nachdem, ob man hinfällt, sich stößt.

Anschließend ist man meistens sehr müde und hat oft Muskelkater durch die unwillkürlichen Muskelkontraktionen.

Die Person selbst kann sich überhaupt nicht an den Anfall erinnern. Auch wenn sie dann nach dem krampfen zu sich kommt ist sie meistens noch vollkommen verwirrt. Wichtig ist das man guckt wo die Person einen Anfall bekommt weil sie sich echt verletzten kann. Danach spürt die Person meistens Einen Muskelkater aber an den Anfall selbst kann sie sich nicht erinnern

Ich selbst hatte am 5.11.18 meinen ersten epileptischen Anfall ich lag im Bett meiner Eltern und meine Mutter neben mir (Bin 15) und ich hatte so sagt meine Mutter erst einen kleinen zucker aber das habe ich immer bevor ich fest einschlafe doch dann habe ich angefangen richtig zu krampfen ich selbst bin erst im Krankenwagen zu mir gekommen, gespürt von alle dem habe ich nichts und mitbekommen auch nicht das ist so als hättest du tief und fest geschlafen nur an meinem rechten Fuß habe ich mir durch den Anfall am Sprunggelenk ein Band gerissen.

Was möchtest Du wissen?