Türklinke kaputt. Tür zu. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da scheint in der Mechanik des Schlosses etwas gebrochen zu sein und die Klinke kann die Verriegelung nicht mehr bewegen. Da hilft auch kein Stift bei abgeschraubter Klinke. Der Tipp mit der Scheckkarte ist gut, alternativ kann auch ein etwas dünneres beweglicheres Plastikteil helfen. Mit viel Geduld und etwas Geschick klappt es vielleicht.

Ansonsten einen seriösen Schlüsseldienst holen, der hat passendes Werkzeug und das Wissen, wie man die Tür beschädigungsfrei aufbekommt.

Ist die Tür offen, muss das Schloss getauscht werden. Dabei gleich an die anderen baugleichen Türen denken, denn an denen kann das auch mal passieren. Besser gleich alle tauschen, bevor man irgendwann mal in einem Zimmer festsitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blech anschrauben, die Klinke entfernen, dann kann man mit Hilfe einer Zange den "Stift" im inneren drehen und so die Türe wieder öffnen. Wenn das nicht geht, versuche die Klinke soweit herauszuziehen, das du mit der Zange an den "Stift" im inneren kommst und ihn drehen kannst. Das klappt allerdings nur dann, wenn wirklich die Türklinke das Problem ist und nicht die Mechanik im inneren der Türe. Ansonsten musst du einen Schlüsseldienst kommen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eihoh
09.02.2017, 17:03

Da die Tür geschlossen ist, kann man das Blech nicht abschrauben. Die Türklinke kann man nicht herausziehen.

0

Genau ZWEI Finger breit über der Stelle, an der der Dorn in´s Türblatt geht (also über der Klinke) eine (nach möglichkeit ALTE) Scheckkarte o.ä. reinschieben, etwas vor und zurückruckeln dann kannst Du Glück haben...natürlich nur, wenn die Tür nicht abgeschlossen ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eihoh
09.02.2017, 17:05

Die Ecke ist zu steil und die Tür fest geschlossen. Daher geht das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?